„Mitnehmen was geht!“

Das ist das Motto von Claudia Lösch. Mit zwei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille ist sie die erfolgreichste Österreichische Teilnehmerin an den Paralympics 2010 in Vancouver. Neben dem Leistungssport ist die junge Niederösterreicherin auch Studentin an der Universität Innsbruck.
Claudia Lösch
Bild: Claudia Lösch

Die 21-jährige Claudia Lösch erreichte bei den alpinen Bewerben der Paralympischen Winterspiele 2010 Gold im Slalom und Super-G, Silber in der Super-Kombi sowie Bronze in der Abfahrt. „Der Erfolg bedeutet mir jede Menge. Er zeigt, dass sich die ganze Arbeit der letzten Jahre ausgezahlt hat“, so Claudia Lösch, auf die Frage, was ihr die Medaillen bedeuten. Ihre sportlichen Ziele habe sie damit aber noch nicht erreicht, die WM-Goldmedaille fehlt ihr noch.

 

Zum Skifahren kam Claudia Lösch durch Zufall. „Als ich 1996 ein Rennen der Behinderten-WM in Lech am Arlberg im Fernsehen sah, wusste ich: das will ich auch", erzählt die 21-Jährige. Neben dem Sport studiert Claudia Lösch auch Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. „Poltik ist mein zweites Hauptinteressensgebiet. Da ich etwas komplett anderes als Sport machen wollte, habe ich mich für dieses Fach entschieden“, erklärt Lösch. Ihr Berufswunsch nach dem Sport ist Journalistin, „am liebsten im Ausland“, so Lösch. Bis zu den Paralympischen Spielen in Sotschi will sie aber jedenfalls noch mit dem Sport weitermachen.

 

Zur Person

Claudia Lösch wurde 1988 in Niederösterreich geboren. Sie ist seit einem Verkehrsunfall mit sechs Jahren querschnittgelähmt. Seit 2002 ist Claudia Lösch Mitglied des Österreichischen Behindertenskiteams und feierte bereits zahlreiche Erfolge, u.a. mehrere Siege des Europacups und der Sieg des Gesamtweltcups 2008/09. Seit 2007 lebt Claudia Lösch in Innsbruck und studiert Politikwissenschaft an der Leopold-Franzens-Universität.

 

Ein Interview mit Claudia Lösch sowie interessante Einblicke in die verschiedenen Forschungsbereiche der Universität Innsbruck finden Sie in der aktuellen Ausgabe von wissenswert – dem Magazin der Universität Innsbruck.

(sr)