USI – das Sportzentrum Innsbrucks

Das Universitätssportinstitut stellt seine Kompetenzen immer wieder unter Beweis. Bestens in Stand gehaltene Sportstätten und ein umfangreiches Kursangebot machen das USI zur ersten Wahl für internationale Wettkämpfe und Sportinteressierte.
Am 17. Oktober nutzte die Fußball-Nationalmannschaft der Elfenbeinküste vor dem Länderspiel gegen Österreich die ausgezeichneten Trainingsbedingungen am USI zum Training.
Bild: Am 17. Oktober nutzte die Fußball-Nationalmannschaft der Elfenbeinküste vor dem Länderspiel gegen Österreich die ausgezeichneten Trainingsbedingungen am USI zum Training.

Am 17. Oktober nutzte die Fußball-Nationalmannschaft der Elfenbeinküste vor dem Länderspiel gegen Österreich die ausgezeichneten Trainingsbedingungen am USI zum Training.

 

Auch andere Sportarten greifen immer wieder auf die hervorragende Infrastruktur des USI zurück: Vom 15. bis 18. November findet das Grand-Prix-Finale der Rhythmischen Gymnastik am USI statt. „Wieder einmal eine Weltklasseveranstaltung, die wir hier am USI veranstalten dürfen“, freut sich Prof. Helmut Weichselbaumer, Direktor des Universitätssportinstituts.

 

Aber nicht nur Profi-Sportler nutzen die USI-Sportanlagen: „Dank unseres breiten und auch sehr guten Angebotes übten im vergangenen Studienjahr 25.000 TeilnehmerInnen in über 930 Kursen ihren Lieblingssport bei uns am USI aus“, so Weichselbaumer.