Uniball 2007 – „Gemeinsam Tanzen – Gemeinsam Feiern“

Auch in diesem Jahr war der Uniball wieder der gesellschaftliche Höhepunkt im akademischen Jahresgeschehen.
Die Eröffnung des Uni-Ball 2007
Bild: Die Eröffnung des Uni-Ball 2007

Als gemeinsamer Ball der LFU Innsbruck, der Medizinischen Universität Innsbruck, des Management Center Innsbruck und der UMIT stand der Uni-Ball 2007 unter dem Motto „Gemeinsam Tanzen – Gemeinsam Feiern“.

 

Neben den zahlreichen Ehrengästen wie Bischof Manfred Scheuer, Bürgermeisterin Hilde Zach und vielen anderen VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft kamen rund 5.000 BesucherInnen in das Congress Innsbruck um gemäß dem Motto gemeinsam zu tanzen und zu feiern. Für StudentInnen und Studenten hatte der Ball ebenso große Anziehungskraft wie für AbsolventInnen, Bedienstete der Universitäten und alle Tanzfreunde aus der Region.

 

Nachdem Rektor Manfried Gantner und ÖH–Vorsitzende Maria Furtner die zahlreichen Ball-BesucherInnen begrüßten, folgte die musikalische Eröffnung durch das Universitätsorchester Collegium musicum und eine Polonaise von Studierenden.

 

Spätestens nach dem Ehrenwalzer tanzte das gesamte Congress: Auf allen sechs Ebenen unterhielten insgesamt acht Bands und zwei DJ´s die BesucherInnen. Neben klassischen Walzerklängen ertönten auch Salsa-Rhytmen sowie Jazz und Piano-Musik. Besonders Mutige konnten in sich in diesem Jahr erstmals am Karaoke-Singen versuchen.

 

„Ich freue mich sehr, dass der Uni-Ball – was bei einer Veranstaltung dieser Größe nicht selbstverständlich ist - ohne Zwischenfälle verlaufen ist. In diesem Jahr herrschte unter den Gästen eine besonders gute und angenehme Stimmung“, zog der Geschäftsführer der Studia GmbH und somit hauptverantwortlicher Veranstalter des Uni-Balls Mag. Anton Bodner Bilanz.