„Auf Sand gebaut“

Unter diesem Titel hat das ORF-Wissenschaftsmagazin NEWTON am Sonntag einen Beitrag mit Einbindung des Instituts für Infrastruktur, Arbeitsbereich Geotechnik und Tunnelbau gesendet. Diese Sendung wird am Donnerstag, 21.12.2006, um 12.25 Uhr im ORF 1 und am Samstag, 13.01.2007, um 14.00 Uhr im 3sat wiederholt.
Prof. Wolfgang Fellin und Carolina Inama
Bild: Prof. Wolfgang Fellin vom Arbeitsbereich für Geotechnik und Tunnelbau zeigt Carolina Inama das Verhalten von Sand.

Der Beitrag zeigt  Lösungsansätze der technisch-wirtschaftlichen Machbarkeit von Bauten auf Sandböden. Großartige Bauwerke entstehen zurzeit in Dubai, Tunnelbauten in Sandböden bereiten hingegen international größte Probleme. Mit Hilfe theoretischer Ansätze wird nach Gründungsmethoden geforscht, die ein sicheres Bauen ermöglichen. Grundlagenforschung zur Erkennung bodenmechanischer und materialtechnischer Eigenschaften bilden die Basis für praxisnahe Ausführungsoptimierungen, die z.B. in Dubai den Bau des welthöchsten Gebäudes ermöglichen oder ganze künstliche Städte im Meer entstehen lassen oder instabile Rutschhänge zum Stillstand bringen können.

 

Die Moderatorin Carolina Inama zeigt im Beitrag mit welchen Experimenten Wissenschaftler der LFU Innsbruck versuchen mehr über das seltsame Verhalten feinkörniger Baustoffe herauszufinden. Sie testet auch wie gefährlich Treibsand ist, indem sie in einem mit feuchtem Sand gefüllten Bottich wurde sie mit Erdbebenstärke sieben durchgerüttelt wird.