Nikolausaktion 2006 an der Katholisch-Theologischen-Fakultät

Auch heuer fand am 6. Dezember 2006 die traditionelle Nikolausaktion an der Theologischen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck statt, an der sich Studierende, Lehrende, Mitarbeiter und Passanten wieder zahlreich beteiligten.
Nikolausaktion 2006 an der Katholisch-Theologischen-Fakultät
Bild: Nikolausaktion 2006 an der Katholisch-Theologischen-Fakultät

Von 8.00 Uhr morgens bis 18.00 Uhr abends zog der heilige Mann, begleitet von Engeln und Krampus, durch Vorlesungen, Seminare, Institute und die Fakultätsbibliothek. Den Abschluss des Tages bildete ein Gottesdienst in der Jesuitenkirche mit anschließendem gemütlichen Beisammensein.

 

Am Karl-Rahner-Platz vor der Fakultät wurden Glühwein und Punsch ausgeschenkt, und im Anschluss an das adventliche Mittagsgebet der Fakultät in der Jesuitenkirche gab es für alle, die Lust und Laune hatten, Gulaschsuppe im Theologencafé. Das Anliegen der Aktion war es, mit freiwilligen Spenden das Projekt SADDAC in Daund/Indien zu unterstützen.

 

Das Projekt SADDAC (Social Action for the Development of Displaced and Abandoned Children) wurde 1999 von der Jesuitenprovinz Poona ins Leben gerufen, welches unter anderem auch von P. Jospeh Neuner SJ, Ehrendoktor der Theologischen Fakultät Innsbruck, getragen wird. Das Anliegen dieses Projektes ist es, die so genannten „platform-children“ von den Straßen wegzuholen und ihnen eine sichere Unterkunft, Nahrung, medizinische Versorgung und Schulbildung zu geben.

 

Die Fakultät ist aus mehreren Gründen mit diesem Projekt verbunden: Zum einen aufgrund des Kooperationsvertrages, der 1997 zwischen der Theologischen Fakultät Innsbruck und den Philosophischen und Theologischen Fakultäten Poona (Jnana Deepa Vidyapeeth) in Indien geschlossen wurde, zum anderen durch die Vernetzung des Jesuitenordens. Mehrere StudentInnen der Innsbrucker Fakultät waren bereits in Indien und unterstützten das Projekt vor Ort.

 

Die Spendengelder werden offiziell im Rahmen eines Besuches der Hochschule aus Poona im Mai hier in Innsbruck an der Theologischen Fakultät überreicht. Die Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter der Fakultät bedanken sich bei all jenen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben und durch einen Spendenbeitrag mithelfen den Kindern in Indien eine Perspektive für die Zukunft zu geben.