Premiere des Theaterstückes „il Benessere“

Am 22. Mai präsentierte die Theatergruppe „Lo Scarabocchio“, in Zusammenarbeit mit dem Italienzentrum und dem Institut für Romanistik, in den Kammerspielen Innsbruck die Premiere des Stückes “il Benessere” / „Der Wohlstand“. Das moderne Theaterstück in zwei Akten wird in italienischer Sprache aufgeführt.
Die Theatergruppe "Lo Scarabocchio" spielt das Stück "Il Benessere"
Bild: Die Theatergruppe "Lo Scarabocchio" spielt das Stück "Il Benessere"

Das moderne Stück „il Benessere“ (der Wohlstand) nach Franco Brusati erzählt von den Lieben und Leiden des Ehepaares Mariano im Rom der Nachkriegszeit. Flora Mariano, die Herrin des Hauses, umwerfend schön und von scharfem Verstand dirigiert das Leben all derer, die das Schicksal mit dem Haus Mariano verwebt, nach einer einzigen Prämisse: ihrem Willen. Giacomino, Floras Ehemann, unterwirft sich dem ebenso blind wie ihr blutjunger Liebhaber Tino. Auch die unschuldige Olga und der wild gewordene Schuster Ravasio können Flora nichts entgegensetzen. Dem noblen Ruggero wird vor die Füße gespuckt und ein unbeteiligter Kellner wird zum Mörder. Irma, der gute Geist des Hauses, trägt die unausgesprochene Frage nach der Moral auf den Lippen und die bittere Emma würde selbst ihr Leben geben, um süße Rache zu kosten. Zwei weitere Möglichkeiten das Stück zu sehen bieten sich am 4. Juni im Stadttheater Sterzing / Vipiteno, und am 25. Juni (bei Regenwetter 2. Juli) im Trapp – Palais Innsbruck, Maria – Theresienstr. 38. 

 

Die Theatergruppe “Lo Scarabocchio”

 

Die Theatergruppe Lo scarabocchio realisiert Theaterproduktionen in italienischer Sprache. Ihre Arbeit richtet sich an alle LiebhaberInnen der italienischen Kultur und Sprache wie auch an Schulen, Kultur – und Sprachzentren.

 

Am Anfang stand die Initiative von Gigi Ritucci, Daniele Gregorin und Giuseppe Saturno, welche im Winter 2004/05 die Idee zur Aufführung des Stückes „La parte di Amleto“ (E. de Filippo) hatten. Nach einer ersten Probenphase im Frühling 2005 und zwei Aufführungen des Stückes im Frühsommer 2005 konstituierten sich neun Ensemblemitglieder Ende des Sommers als Verein Lo scarabocchio. Dieser Schritt erwies sich als grundlegend für die Verbesserungen in Schauspiel und Bühnengestaltung, an denen die Theatergruppe seither mit professioneller Hilfe seitens Angela Dematté und Ilaria Ariemme arbeitet. Das Ensemble besteht aus österreichischen wie auch italienischen Mitgliedern.

 

Homepage: www.loscarabocchio.at