Francesco Guccini – Italienischer Cantautore kommt am 8. und 9. Mai nach Innsbruck

Dem Kulturverein INNcontri, bestehend unter anderem aus MitarbeiterInnen und Studierenden der LFU, ist es gelungen, eine Ausstellung über das Schaffen von Francesco Guccini und ihn selbst für zwei Veranstaltungen nach Innsbruck zu holen!
Francesco Guccini
Bild: Francesco Guccini

Francesco Guccini gilt als der „italienische Bob Dylan“, ist aber auch ein Schriftsteller mit philologischen Interessen und ein Krimiautor mit Vorliebe für Comics. Und vor allem ein ganz Großer der italienischen canzone d’autore.

 

Von Umberto Eco als der wohl „belesenste“ Cantautore Italiens bezeichnet, kann Guccini mit einem musikalischen Oeuvre aufwarten, das durch literarische Aussagekraft und thematische Brisanz besticht. Nicht zufällig wurde er 1992 mit dem renommierten „Premio Montale“ für die poetische Qualität seiner Verse ausgezeichnet. Seit 40 Jahren zieht er mit seinen Balladen Jung und Alt gleichermaßen immer noch in den Bann. Von 1988 bis 2003 erschien seine literarische Autobiographie; auch als Krimiautor machte sich Guccini einen Namen. Seine Romane, die er zusammen mit dem Meister des italienischen noir Loriano Macchiavelli schreibt, spielen im apenninischen Milieu und liegen zum Teil auch in deutscher Übersetzung vor.

 

Das recht umfangreiche Programm sieht wie folgt aus:

 

Montag, 08.05.2006, 18.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

„Croniche gucciniane. Francesco Guccini – Una vita da cantastorie”

Einführende Worte: Dr. Gerhild Fuchs, Institut für Romanistik der LFUI

Gang der Theologischen Fakultät, Karl-Rahner-Platz 1 / 1. Stock, 6020 Innsbruck

 

Dienstag, 09.05.2006, 13.30 – 15.00 Uhr

“Parole parole parole in musica”

Eine Lehrveranstaltung von Francesco Guccini (Sprache Italienisch)

SR2, Institut für Translationswissenschaft, Herzog-Siegmund-Ufer 15 / 3. St., 6020 Innsbruck

 

Dienstag, 09.05.2006, 19.00 Uhr

„INNcontro con Francesco Guccini. Una serata tra parole e musica” / “Ein musikalischer Leseabend”

Videoabend und Lesung in italienischer Sprache

Kaiser-Leopold-Saal, Theologische Fakultät der Universität Innsbruck, Karl-Rahner-Platz 3 / 2.St.

 

Eintritt: freiwillige Spenden

 

9. Mai - 21. Mai 2006

Ausstellung „Croniche gucciniane. Francesco Guccini – Una vita da cantastorie”

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8-18 Uhr, Sa: 11-16 Uhr