Tiroler Jugend Literatur Wettbewerb 2005

Die Universitätsbibliothek Innsbruck und das Amt für Bibliotheken und Lesen der Autonomen Provinz Bozen veranstalten gemeinsam einen Literaturwettbewerb. Jugendliche aus Nord-, Ost- und Südtirol im Alter von 15 bis 21 Jahren sind eingeladen teilzunehmen. Die Besonderheit: Bei den literarischen Texten soll es sich um Hörspiele handeln.
Logo des Wettbewerbs
Bild: Logo des Wettbewerbs

Der Wettbewerb ist als Auseinandersetzung mit einer literarischen Gattung zu verstehen, die viele Zugänge ermöglicht und das Zusammenspiel zwischen Schreiben – Sprechen – Hören hervorhebt. Es ist eine Initiative der beiden Kulturlandesrätinnen Dr. Elisabeth Zanon und Dr. Sabina Kaslatter-Mur, um eine weitere Achse der Zusammenarbeit zwischen den Ländern Tirol und Südtirol zu schmieden.

 

Tolle Preise und hochkarätige Jury

Um den eingereichten Arbeiten Gewicht und Wertschätzung zu verleihen, werden jeweils drei herausragende Stücke aus beiden Ländern von einer hochkarätiger Jury ermittelt, der in Nord- und Osttirol Martin Sailer (ORF) und die beiden Schriftstellerinnen Barbara Hundegger und Irene Prugger angehören. In Südtirol wählen Waltraud Staudacher (RAI) und die Schriftsteller Ferruccio delle Cave und Sepp Mall ihre Preisträger aus. Außerdem winken tolle Geldpreise:

 

1. Preis: 1.500,- €
2. Preis: 1.000,- €
3. Preis:    500,- €

 

Jeweils wird pro Land bzw. Bundesland, der 4. - 10. Preis für beide Länder gemeinsam verliehen. Die Preisverleihung findet im Mai 2006 in der Universitätsbibliothek Innsbruck statt. Die beiden ersten Preise werden als Hörspiel mit Profischauspieler/innen von ORF und RAI produziert und im Radio uraufgeführt.

 

In einer gemeinsamen Publikation werden die 20 besten Stücke beider Länder gemeinsam veröffentlicht und im Herbst 2006 innerhalb einer Buchpräsentation mit szenischen Lesungen in Bozen präsentiert.

 

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche aus Nord-, Süd- und Osttirol im Alter von 15 – 21 Jahren, wobei bis zu vier Personen gemeinsam an einem Stück schreiben können. Die Länge des Textes soll einem Hörspiel für die Dauer von 10 bis 15 Minuten entsprechen. Das Thema des Hörspiels ist frei, wobei aber mindestens zwei und maximal fünf handelnde Personen vorkommen sollen. Der Einsendeschluss ist am 12. Jänner 2006.