Von Gipsabgüssen und Originalen - die Geschichte eines Museums

Einen wahren Schatz an Gipsabgüssen von antiken Bildwerken sowie eine Sammlung von Originalen beherbergt unsere Universität im dritten Stock des Hauptgebäudes. Gipsabgüsse haben eine bis ins 18. Jahrhundert zurückreichende Tradition und die Ursprünge dieses Museums, das zum Institut für Klassische und Provinzialrömische Archäologie gehört, gehen bis ins Jahr 1869 zurück, wo die ersten antiken Stücke im damaligen Jesuitenkolleg ausgestellt wurden.
Gipsabdruecke_Orginale
Bild: Gipsabdruecke_Orginale
Langjährige Tradition




Umzug an den Innrain



Die Ausstellung
(bb)