"Zu Almosenempfängern degradiert!"

An der Universität Innsbruck regt sich Unmut über die katastrophalen finanziellen Zustände, die durch die ministerielle Sparpolitik verursacht werden. Allein in diesem Jahr müssen an der Universität 7 Millionen Euro eingespart werden. Es fehlt das Geld für Lehrveranstaltungen, Verwaltungsaufgaben und Personal.
Zu Almosenempfängern degradiert?
Bild: Zu Almosenempfängern degradiert?




(cf)