"Ich bin dagegen!"

Der bekannte Chirurg Prof. Dr. Raimund Margreiter ist ein vehementer Gegner der geplanten Ausgliederung der Medizinischen Fakultät. In einem Interview mit der am Samstag erschienenen UNIZEITUNG erklärte er, warum er für den Verbleib der Medizinischen Fakultät im Verband der Universität Innsbruck eintritt.
Prof. Dr. Raimund Margreiter
Bild: Prof. Dr. Raimund Margreiter
UNIZEITUNG: Die Regierung plant, die Medizinischen Fakultäten auszugliedern und in eigenständige Universitäten umzuwandeln. Wie stehen Sie zu diesem Vorhaben?



UNIZEITUNG: Wie wichtig ist für ihre persönliche Arbeit die naturwissennschaftliche Forschung?



UNIZEITUNG: Die Transplantationschirurgie ist in Innsbruck sehr erfolgreich. Worauf ist dies zurückzuführen?



UNIZEITUNG: Sind diese Erfolge durch die ständige Beschäftigung mit der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung gewachsen?



UNIZEITUNG: Sie haben gesagt: "Die Medizin würde überleben können." Befürchten Sie, dass langfristig die Medizin in Innsbruck nicht mehr die gleich Topleistungen erbringen kann wie bisher?



UNIZEITUNG: Besteht die Gefahr, dass eine Medizinuni zu einer medizinischen Fachhochschule wird?



UNIZEITUNG: Für die Zukunft heißt das, dass man nicht weiterkommt?



UNIZEITUNG: Zusammenfassend sehen Sie keinen Sinn in einer Ausgliederung?