Mediziner klagen über Untätigkeit des Wissenschaftsministeriums

Sollte das Bundesministerium zu keiner Novellierung des Universitätsstudiengesetzes bereit sein, sieht Dekan Prof. Dr. Hans Grunicke die Reform der Mediziner-Ausbildung an den österreichischen Universitäten gefährdet. In Zukunft soll die Zahl der Studienplätze im 2. Abschnitt beschränkt werden.
Univ.-Prof. Dr. Norbert Mutz, Dekan Univ.-Prof. Dr. Hans Grunicke
Bild: Univ.-Prof. Dr. Norbert Mutz, Dekan Univ.-Prof. Dr. Hans Grunicke