Rektorat gratulierte Georg Kaser

Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen als Lead Author beim IPCC-Klimabericht und der Auszeichnung dieser Autoren-Gruppe mit dem Friedensnobelpreis, lud das Rektorat Prof. Georg Kaser am 8. November zu einem Empfang in den Salon des Rektors.
Das RektorInnenteam empfing Klimaforscher Georg Kaser.
Bild: Das RektorInnenteam empfing Klimaforscher Georg Kaser.

Rektor Karlheinz Töchterle und die VizerektorInnen Margret Friedrich, Arnold Klotz, Tilmann Märk und Wolfgang Meixner  sprachen Georg Kaser ihre Glückwünsche zur Verleihung des Friedensnobelpreises an die Gruppe, die den 4. Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC-Bericht) erstellt hat, aus. In dieser Gruppe hat Kaser als einziger österreichischer Lead-Author in der Arbeitsgruppe 1 mitgearbeitet.

 

„Um die außergewöhnlichen Leistungen von Prof. Kaser im wichtigen Bereich der Klimaforschung auch weiterhin zu fördern, hat das Rektorenteam beschlossen, diesen Forschungsbereich mit einer zusätzlichen Assistentenstelle zu unterstützen“, erklärte Rektor Töchterle im Rahmen des Empfangs.

 

Georg Kaser bedankte sich für die Wertschätzung seiner Arbeit und trug sich im Rahmen des Empfangs auch in das Buch der Universität ein.

 

IPCC- Klimabericht

Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) wurde 1988 durch die Weltorganisation für Meteorologie WMO und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen UNEP gegründet. Seitdem hat das IPCC drei sogenannte „Assessment Reports on Climate Change“ erstellt. Mit der „Summary for Policy Makers“ der Arbeitsgruppe 1 (Climate Change 2007: The Physical Science Basis) hat am 2. Feber die schrittweise Veröffentlichung des „4th IPCC Assessment Reports“ begonnen.

Nach oben scrollen