Verleihung der Anerkennungspreise der LFU Innsbruck

Mit einem Annerkennungspreis für die wissenschaftliche Forschung an der LFU Innsbruck zeichnete die LFU Innsbruck vergangenen Donnerstag zehn hervorragende wissenschaftliche Arbeiten von Forschenden aus.
Rektor Gantner gratulierte Mag. Karin Albrecht.
Bild: Rektor Gantner gratulierte Mag. Karin Albrecht.

„So viele außergewöhnlich hervorragende Arbeiten haben wir noch nie bei der Ausschreibung eines Wissenschaftspreises erhalten“, mit diesen Worten eröffnete Vizerektor Märk seine Laudatio im Rahmen der Verleihung des Wissenschaftspreises des Fürstentums Liechtenstein. Im Rahmen dieses Festaktes vergab die LFU Innsbruck erstmalig Anerkennungspreise an NachwuchsforscherInnen.

 

Qualität in der Forschung

Die ausgezeichneten wissenschaftlichen Arbeiten wurden für den Liechtenstein-Preis eingereicht. In einem internationalen Begutachtungsverfahren sind diese Arbeiten als preiswürdig befunden worden. „Da aber mit dem Liechtenstein-Preis nur drei ForscherInnen geehrt werden können, entschlossen sich Rektor Gantner und ich, zehn Anerkennungspreise der Jury zu vergeben“, so Vizerektor Märk.

 

Um die hohe Qualität der Forschung an der Universität Innsbruck zu verdeutlichen, erklärte Vizerektor Märk das aufwendige internationale Begutachtungsverfahren. „Mit gezielter Fragestellung werden die Arbeiten mit einem score von 0 bis 100 bewertet. Null für nicht preiswürdig und 100 für in höchsten Maße preiswürdig“, so Märk. Sehr gute Arbeiten erreichen 80 bis 90 Punkte. Heuer erhielten zwölf Arbeiten mehr als 90 Punkte. „Dies zeigt, wie erfolgreich Forschung unserer Alma Mater ist“, betonte Vizerektor Märk. Die hohe Qualität der Forschung konnte im vergangenen Jahr an der LFU Innsbruck wieder gestärkt werden. Dieser Fortschritt drückt sich unter anderem auch bei der Anzahl der exzellenten Einreichungen für die Vergabe von allen Wissenschaftspreisen und Förderungen aus.

 

Die Preisträger

Rektor Manfried Gantner überreichte folgenden WissenschafterInnen den Anerkennungspreis, der auch die durch das Vizerektorat für Forschung geförderte Teilnahme an einer internationalen Tagung beinhaltet:

 

  • a.o.Univ.-Prof. Dr. Michael Ganner; Rechtswissenschaftliche Fakultät - Institut für Zivilrecht; Publikation: Selbstbestimmung im Alter. Privatautonomie für alte und pflegebedürftige Menschen in Österreich und Deutschland; Springer-Verlag/Wien, 2005
  • Dr. Jochen Lawrenz; Fakultät für Betriebswirtschaft - Institut für Banken und Finanzen; Dissertation: Alternative approaches in structural models of credit risk and capital structure decisions
  • Mag. Michaela Fahlenbock; Philosophisch-Historische Fakultät - Institut für Geschichte und Ethnologie; Diplomarbeit: Der Schwarze Tod in Tirol und seine Auswirkungen
  • Ao. Univ.-Prof. Dr. Markus Neuwirth; Philosophisch-Historische Fakultät - Institut für Kunstgeschichte; Projekt: Klassizismus und Romantik: Tirol um 1800
  • Mag.Dr. Daniela Mairhofer; Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Sprachen und Literaturen; Dissertation : Francisci Petrarcae Africa, Übersetzung mit Erläuterungen
  • Mag. Karin Albrecht; Fakultät für Chemie und Pharmazie - Institut für Pharmazie, Abteilung Pharmakognosie, Abteilung Pharmazeutische Technologie; Publikation: Albrecht et al.: Comparative in vivo mucoadhesion studies of thiomer formulations using magnetic resonance imaging and fluorescence detection
  • Mag. Judith Rollinger; Fakultät für Chemie und Pharmazie  - Institut für Pharmazie, Abt. Pharmakognosie; Publikation: Rollinger, J.M., Hornick, A., Langer, T., Stuppner, H., Prast,  H. (2004): Acetylcholinesterase inhibitory activity of scopolin and scopoletin discovered by virtual screening of natural products. J. Med. Chem. 2004, 47, 6248-6254
  • Dr. Mark Riebe; Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik - Institut für Experimentalphysik; Dissertation: Preparation of Entangled States and Quantum Teleportation with Atomic Qubits
  • Dipl.-Ing. Dr. Michael Welzl; Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik - Institut für Informatik; Publikation: Welzl (2005) Network Congestion Control. Managing Internet Traffic. John Wiley & Sons Ltd.
  • Dipl.-Ing. Carolin Bleher; Fakultät für Bauingenieurwesen; Diplomarbeit: Numerische Simulationen zu kraftkontrolliert spreizenden Metalldübeln in Achs- und Randnähe
Nach oben scrollen