18 000 Euro für die Forschung

Seit 1991 stellt die Tiroler Wirtschaftskammer der LFU Fördermittel zur Unterstützung der Forschung und Lehre zur Verfügung. Heute konnten im Rahmen eines Festaktes 18 000 Euro an Forscherinnen der LFU übergeben werden.
v.l.: Rektor Manfried Gantner, Mag. Ulrike Huber Mumelter u. WK-Präsident Jürgen Bodenseer
Bild: v.l.: Rektor Manfried Gantner, Mag. Ulrike Huber Mumelter u. WK-Präsident Jürgen Bodenseer

Im Rahmen der Verleihung  verwiesen sowohl Rektor Manfried Gantner als auch WK-Präsident Jürgen Bodenseer auf die ausgezeichnete Kooperation zwischen der Wirtschaftskammer und der LFU.

Rektor Gantner bedankte sich bei Präsident Bodenseer und beim anwesenden Ehrenbürger der LFU, Dr. Werner Plunger, für die jahrelange Unterstützung der Landesuniversität.

Präsident Bodenseer sprach sich für die weitere intensive Zusammenarbeit aus: „Das Triumvirat Forschung – Lehre – Wirtschaft muss auch in Zukunft gefördert werden.“

Tilmann Märk, Vizerektor für Forschung der LFU präsentierte die Projekte, die aus den 10 Einreichungen ausgewählt wurden.

 

Alternative Konfliktlösung im Auslandsgeschäft

Mag. Ulrike Huber-Mumelter vom Institut für Zivilrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät möchte in ihrem Projekt Lösungsansätze in Hinblick auf grenzüberschreitende Streitigkeiten abseits der herkömmlichen Gerichtsverfahren erarbeiten. Mit Hilfe von Wirtschaftsmediation können ihrer Ansicht nach die Risken von grenzüberschreitenden Gerichtsverfahren verhindert und konstruktive Wirtschaftsbeziehungen aufgebaut werden. Das Projekt behandelt  damit eine aktuelle Fragestellung, denn die europäische Union hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2011 eine einheitliche Regelung für ein alternatives grenzüberschreitendes Konfliktmanagement zu schaffen.

 

Beeinflussung von Konsumenten

Ob eine unbewusste Beeinflussung von Konsumenten möglich ist oder nicht, möchte Dr. Robert Schorn vom Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus an der Fakultät für Betriebswirtschaft klären. Er will einerseits eine Antwort auf diese noch immer kontroversielle Frage finden und andererseits mögliche Techniken erforschen, mit denen die unbewusste Beeinflussung effizient anwendbar ist.

 

Die weiteren PreisträgerInnen:

 

Rechtswissenschaftliche Fakultät:

Prof. Werner Mayr, Institut für Zivilgerichtliches Verfahren

 

Fakultät für Betriebswirtschaft:

Dr. Claudia Meister-Scheytt, Institut für Organisation und Lehre

MMag. Martin Messner, Institut für Rechnungswesen

Mag. Julia Müller, Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus

 

Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät:

Prof. Wolfgang Zach, Institut für Anglistik

Prof. Ursula Moser-Mathis, Zentrum für Kanadastudien