FWF bewilligt 8 Projekte der LFU

Der Wissenschaftsfonds genehmigt in der 6. Kuratoriumssitzung vom 26. bis 27.06.2006 von insgesamt 85 Projekten acht Projekte der LFU Innsbruck.
Hauptgebäude
Bild: Hauptgebäude LFU Innsbruck

Der FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) hat sich dem Leitspruch „Wir stärken die Wissenschaften in Österreich“ verschrieben. Die Institution sieht sich als zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung in Österreich, der es um die Unterstützung neuer Ideen aus allen wissenschaftlichen Bereichen geht. Dabei orientiert sich der FWF ausschließlich an den Maßstäben der internationalen Scientific Community.

 

An der Universität Innsbruck wurden folgende Projekte bewilligt:

Rolle der See-Einzugsgebiet-Atmosphäre Links für Bakterien
Ruben SOMMARUGA
Institut für Ökologie

 

Die Evolution der Körperachsen der Bilateria
Engelbert HOBMAYER
Institut für Zoologie und Limnologie

 

Akten zur Südtirol-Politik 1959-1969
Rolf STEININGER
Institut für Zeitgeschichte

 

XCEPT: Erweiterte Simulation von Plasma-Randschicht-Turbulenz
Siegbert KUHN
Institut für Theoretische Physik

 

Discretizations of nonlinear parabolic equations
Eskil HANSEN
Institut für Mathematik

 

Tropical Glaciers as Climatic Indicators
Javier CORRIPIO
Institut für Geographie

 

Entwicklung eines integralen Gletschermonitoringsystems
Andrea FISCHER
Institut für Meteorologie und Geophysik

 

Funktionalanalysis-Methoden für verallgemeinerte Operatoren
Claudia GARETTO
Institut für Grundlagen der Bauingenieurwissenschaften