Neue Hörimplantate fördern das Sprachverständnis

„Die Pionierarbeit an der Universität Innsbruck hat bereits vielen tauben und schwerhörigen Menschen helfen und ihre Lebensqualität entscheidend verbessern können“, freut sich Rektor Manfried Gantner: „Mit der Einrichtung des neuen Christian Doppler Labors für ‚Active Implantable Systems’ kann die Forschungskompetenz in Innsbruck in diesem wichtigen Teilbereich des Gesundheitswesens weiter ausgebaut werden.“
v.l. Univ.-Doz. Dr. Clemens Zierhofer, Leiter des neuen Christian-Doppler-Labors, Michaela Ofner Mutter von Julia Ofner, sechs Jahre alt aus Neustift, trägt beidseitig ein Cochlea Implantat, Rektor  Manfried Gantner
Bild: v.l. Univ.-Doz. Dr. Clemens Zierhofer, Leiter des neuen Christian-Doppler-Labors, Michaela Ofner Mutter von Julia Ofner, sechs Jahre alt aus Neustift, trägt beidseitig ein Cochlea Implantat, Rektor Manfried Gantner




Neues Zentrum für Hörimplantate









(js)