EU-Projekt untersucht Verkehrsauswirkungen entlang von Alpentransitrouten

Das Projekt ALPNAP ist ein internationales Projekt zur Überwachung und Minimierung von Lärm und Luftverschmutzung durch Verkehr entlang der Alpentransit-Routen. Elf Partner aus Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich nehmen daran teil. Die Universitäten in Innsbruck beteiligen sich mit zwei Instituten an dem drei Jahre dauernden Projekt. Ziel des Projekts ist es, zu einer Verringerung der Belastung durch Verkehr in den Alpen beizutragen.
Der Alpenraum wird von Schadstoffen belastet
Bild: Der Alpenraum wird von Schadstoffen belastet








(sfr)