Chemiker optimieren katalytische Reaktionen am Edelmetall Palladium

Katalysatoren bewirken den Ablauf unzähliger Vorgänge in der Natur, und nur wenigen von uns ist bewusst, dass katalytische Prozesse in Industrie und Technik unser heutiges Leben entscheidend mitbestimmen. Forschergruppen aus Innsbruck, Berlin und Dresden haben gemeinsam ein Forschungsprogramm zur Optimierung katalytischer Reaktionen am Edelmetall Palladium erarbeitet, welches von der deutschen Max-Planck-Gesellschaft gefördert wird.
Mag. Bernd Jenewein, Dr. Bernhard Klötzer und Mag. Harald Gabasch
Bild: Mag. Bernd Jenewein, Dr. Bernhard Klötzer und Mag. Harald Gabasch


Entwicklung neuer Katalysatoren zur Verbesserung der Lebensqualität


Erhöhung der Wirksamkeit und Langzeitstabilität von Katalysatoren als Ziel


(bb)