Nachwuchsförderung hat oberste Priorität

Die Hypo Tirol Bank zeichnete gestern über 20 exzellente Forscher der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - großteils aus dem eigenen Nachwuchs - aus. Insgesamt werden 36.000 Euro für die 18 Projekte zur Verfügung gestellt. Mit dieser finanziellen Unterstützung soll ein wesentlicher Beitrag zur Sicherung des Lebensstandards in Tirol geleistet werden.




Auszug aus den Forschungsprojekten






Weitere Förderungen erhielten
















Drückkostenzuschüsse für wissenschaftliche Veröffentlichungen erhielten




Finanzielle Zuschüsse für wissenschaftliche Veranstaltungen erhielten








(js/bb)