Teleportation mit offenem Ausgang

Erstmals haben Physiker in China die kontrollierte Verschränkung von fünf Photonen experimentell realisiert. Basierend auf diesem Experiment konnte die Forschergruppe um Univ.-Prof. Jian-Wei Pan eine Teleportation mit unbestimmtem Zielort durchführen. Den theoretischen Anstoß dazu gaben Univ.-Prof. Hans J. Briegel und seine Mitarbeiter vom Institut für Theoretische Physik an der Universität Innsbruck. Die Fachzeitschrift Nature berichtet darüber in der aktuellen Ausgabe.
Quantenlabor China
Bild: Quantenlabor China



Teleportation mit (un)bestimmtem Zielort


Neue Perspektiven


(bb)