Vormarsch der Biowissenschaften an der Uni Innsbruck

Mit der Errichtung des Centrums für molekulare Biowissenschaften (CMBI) hat die Leopold-Franzens Universität die erste interfakultäre Forschungseinrichtung geschaffen, die sich vorwiegend mit Grundlagenforschung auf molekularer Ebene befasst. Das Centrum setzt sich aus insgesamt 15 Arbeitsgruppen zusammen, die aus den Fakultäten für Physik, Biologie und Chemie, sowie Pharmazie, Informatik und Mathematik stammen und die Aufgabe haben, biologische Prozesse auf molekularer Ebene aufzuschlüsseln.
Biowissenschaften
Bild: Biowissenschaften





Kooperationen auf breiter Ebene




Initiative für wissenschaftlichen Nachwuchs
(ik)