Erste Ergebnisse des Lake Hazen-Teams

Die Erstellung einer Tiefenkarte vom weltweit größten arktischen See, dem Lake Hazen, war das Ziel der Forschungsexpedition, zu der Dr. Günther Köck vom Institut für Zoologie und Limnologie, zusammen mit seinem kanadischen Forschungskollegen Charles Talbot Anfang Juni aufbrachen. Zehn Tage nach seiner Rückkehr berichtet Dr. Köck nun über erste Ergebnisse und über die Erlebnisse während der Forschungsarbeiten.
Koeck
Bild: Koeck




Der erste Tag


In den nächsten Tagen ..


Beste Arbeitsbedingungen


(bb)