Unterdrückte Immunabwehr schützt vor Arteriosklerose

Ein internationales Team unter Führung von Innsbrucker Forschern aus den Univ. Kliniken für Neurologie und Innere Medizin hat einen genetisch veränderten Rezeptor des Immunsystems untersucht, der die Abwehrreaktion des Körpers dämpft und gleichzeitig Schutz gegen Verkalkung und Verstopfung der Arterien bietet. Die Wissenschaftler erwarten von diesen Erkenntnissen Impulse für die Entwicklung von neuen Behandlungsmethoden.
Unterdrückte Immunabwehr schützt vor Arteriosklerose
Bild: Unterdrückte Immunabwehr schützt vor Arteriosklerose