Mit Katalysatoren zur optimalen Synthese

Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind recyclebare Katalysatoren, die die Herstellung von komplizierten organischen Verbindungen erst ermöglichen. Ao.Univ.-Prof. Dr. Michael Buchmeiser vom Institut für Analytische Chemie und Radiochemie erhielt für seine Arbeiten zur Optimierung von Katalysatoren den Novartis-Preis 2001 für Chemie.
catalysator_170x130.jpg


"Heterogene Katalysatoren"



Novartis-Preise in Chemie, Biologie und Medizin vergeben