Mikroorganismen lieben Kunst

Historische Wandgemälde sind ein besonders beliebter Aufenthaltsort für Pilze, Bakterien und Algen. Die in den Gemälden vorhandenen Farbpigmente und Fixierungen bieten den idealen Nährboden für die Verbreitung und das Wachstum der schädlichen Populationen. Die Restauratoren stehen dem Phänomen aber großteils hilflos gegenüber. Ein gentechnisches Verfahren soll hier in Zukunft Abhilfe schaffen.
mikroorganismen_lieben_kunst_170x130.jpg