Israelische Studierende begeistert von der LFU

Auch vergangenes Jahr nahmen zwei Studierende der „Hebrew University of Jerusalem“ am Hochschulkurs Deutsch (IHD) der LFU teil. Die Studierenden waren begeistert.
Die Innsbrucker Hochschulkurse Deutsch stehen HörerInnen aus der ganzen Welt offen.
Bild: Die Innsbrucker Hochschulkurse Deutsch stehen HörerInnen aus der ganzen Welt offen.

Für die Studierenden sind gute Deutschkenntnisse vor allem in ihrem jeweiligen Forschungsbereich von entscheidender Bedeutung. Sie benötigen die Fremdsprache zum Erschließen von Quellen, dem Lesen von Texten oder dem Kontakt mit deutschsprachigen Institutionen und Forschenden.

Österreichs Kulturgut entdecken

Neben der sprachlichen Fertigkeit lernten die Stipendiaten einen neuen Kulturkreis kennen. Der Kontakt zu TirolerInnen und zur österreichischen Gesellschaft prägte das Weltbild der Studierenden. Besonders hervorgehoben haben die Studierenden die gute Organisation des Kurses: „Das Personal des IHD-Büros war sehr hilfsbereit und freundlich. Sie haben mehrere interessante Ausflüge organisiert. So konnten wir die Stadt Innsbruck und ihre Umgebung besuchen sowie die wunderbare Landschaft kennen lernen“, erinnern sich die beiden Studierenden Abigail Akavia und Gilad Nir gerne an ihre Zeit in Innsbruck zurück.

Sprachstipendien ziehen weite Kreise. Sie fördern eine differenzierte und umfassendere wissenschaftliche Forschung, im Besonderen für österreichspezifische und im weiteren Sinne für europäische Themen. Zudem sind sie von großer Bedeutung für das Österreich- und Europabild ausländischer Studierender.

Innsbrucker Hochschulkurse Deutsch

Die „Innsbrucker Hochschulkurse Deutsch" bestehen seit dem Jahr 1986. Sie sind aus den Sommerkursen "Deutsch perfekt", speziell für Studierende mit italienischer Muttersprache, hervorgegangen. Diese Vorgängerkurse wurden seit 1980 von der Volkshochschule Innsbruck in Zusammenarbeit mit Mitgliedern des damaligen Instituts für Germanistik an der Universität Innsbruck abgehaltenen. Die von der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck veranstalteten internationalen „Hochschulkurse Deutsch" stehen Hörerinnen und Hörern aus der ganzen Welt offen.

Der spiritus rector der Hochschulkurse war der damalige Prärektor Prof. Wolfram Krömer, der die Erfolgsgeschichte der Kurse während seines Rektorats und langen Prorektorats mit Rat und Tat begleitete, ebenso wie später der Dekan der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Elmar Kornexl. Seit 2003 sind die Kurse im Verband des "Internationalen Sprachenzentrums der Universität Innsbruck" (isi) beheimatet.

Nach oben scrollen