20 Jahre Partnerschaftsvertrag verlängert

Bereits seit 20 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und der Law School der St. Mary’s University von San Antonio in Texas. Vorgestern wurde der Kooperationsvertrag zwischen den zwei Universitäten um weitere fünf Jahre verlängert.
v.l.: Dekan Prof. Gustav Wachter (Fakultät für Rechtswissenschaften), Rektor Prof. Manfried Gantner und Dekan Bill Piatt (Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität in San Antonio Texas)
Bild: v.l.: Dekan Prof. Gustav Wachter (Fakultät für Rechtswissenschaften), Rektor Prof. Manfried Gantner und Dekan Prof. Bill Piatt (Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität in San Antonio Texas) unterzeichnen den Vertrag.

„Schon bereits vor 20 Jahren wusste die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Leopold-Franzens-Universität wie wichtig internationale Partnerschaften sind. In einer globalen Welt müssen auch die Universitäten vernetzt sein, um wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben. Internationale Partnerschaften mit Universitäten bringen neben dem kulturellen Austausch auch wissenschaftliche Kooperationen mit sich“, freut sich Rektor Manfried Gantner über die Verlängerung des Kooperationsvertrages.

 

Die St. Mary's University of San Antonio lud vorgestern anlässlich der Verlängerung des Kooperationsvertrages zur Unterzeichnung ins Hotel Europa. Der Vertrag wurde von Rektor Prof. Manfried Gantner, dem Präsidenten der St. Mary’s University, Dr. Charles Cotrell (bereits in Texas), dem Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck, Prof. Gustav Wachter und dem Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der St. Mary’s University, Prof. Bill Piatt, unterzeichnet. Er soll wechselseitig bei Studierenden und Lehrenden zu einem besseren Verständnis der jeweiligen Rechtsordnung  beitragen. Darüber hinaus ist er Motor eines Faculty Exchange Program, eines Austausches von Lehrenden beider Fakultäten.

Sommerkurs für angehende Juristen

Jedes Jahr findet an der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Innsbruck ein sechswöchiger Sommerkurs für Studierende statt. Derzeit nehmen 68 Studierende aus Amerika an der Summer Law School in Innsbruck vom 4. Juli 2005 bis zum 11. Augsut 2005 teil. Der Summer Course ist von der American Bar Association (ABA) anerkannt und wird voll auf das amerikanische Studium angerechnet. Acht Innsbrucker Studierende werden jedes Jahr in einem Wettbewerb ausgewählt und dürfen dann kostenlos an der Summer School teilnehmen.

 

Die Lehrenden der Summer School kommen sowohl aus den USA, aus Innsbruck sowie aus dem übrigen Europa. Sowohl Justices, unter ihnen die Justices Scalia, Stevens, Ruth Bader-Ginsburg oder Sandra Day O'Connor, als auch der Chief Justice  des amerikanischen Supreme Court, William H. Rehnquist, haben bereits, zum Teil mehrfach, Gastvorlesungen gehalten. Heuer unterrichtet Richard Goldstone, Höchstrichter am Verfassungsgericht in Südafrika. Direktoren des Programms sind Prof. Michael Ariens und Mark Cochran von der St. Mary’s University San Antonio.