Hypo unterstützt ForscherInnen der Uni Innsbruck

Die Hypo Tirol Bank stellt der Universität Innsbruck jährlich Mittel zur Verfügung, um Forscherinnen und Forscher der Universität Innsbruck bei ihren Projekten zu unterstützen. Am 28. Februar wurden die Förderungszusagen im Rahmen einer kleinen Feier übergeben.
Dr. Unterleitner von der Hypo Tirol überreichte die Fördrzusagen im Bild an Michaela Fahlenbock.
Bild: Dr. Unterleitner von der Hypo Tirol überreichte die Fördrzusagen im Bild an Michaela Fahlenbock.

„Herausragende Forschungsleistungen, insbesondere auf dem Gebiet der Grundlagenforschung, bilden das Fundament für eine erfolgreiche Universität. Da Forschungsergebnisse die Quelle für Wissen und neue Erkenntnisse sind, muss Forschung nach Kräften gefördert werden. Aus diesem Grund möchte ich an dieser Stelle meinen besonderen Dank an die Hypo Tirol Bank aussprechen, die uns bereits seit einigen Jahren einen namhaften Betrag zur Verfügung stellt, um innovative Projekte unserer ForscherInnen zu fördern“, so Vizerektor Tilmann Märk in seinen Begrüßungsworten. 

 

Dr. Günter Unterleitner, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Hypo Tirol Bank, betonte anlässlich der Vergabefeier, die Kraft, die in der Forschungsleistung der Universität Innsbruck liege und dass die Förderung dieser, eine Investition in das Wohl der Gesellschaft sei.

 

Insgesamt wurden in diesem Jahr im Rahmen der „Aktion Hypo“ 20.000 Euro ausgeschrieben. Alle WissenschaftlerInnen, besonders jedoch NachwuchswissenschaftlerInnen, der Uni Innsbruck waren aufgefordert, Projektanträge beziehungsweise Anträge zur Förderung von Veröffentlichungen/ Druckkosten zu stellen. Von 28 eingereichten Anträgen konnten nach strenger externer Begutachtung 23 berücksichtigt werden. Die ausgezeichneten Projekte reichen von der Entwicklung eines architektonischen Szenarios für noch verbleibende Skigebiete über die geschlechterspezifische und regional unterschiedliche Problematik des Alkoholkonsums von Kindern und Jugendlichen bis zur Geschichte des Schwarzen Todes in Tirol. 

 

Die ausgezeichneten Projekte:

 

Fakultät für Architektur

  • Alexander Pflanzelt/ Celia diPauli, Institut für Gestaltung / studio1
    Alpenbügel(n) Teil 3/1 - Obergurgl 2027. Entwicklung eines architektonischen Szenarios für noch verbliebene Skigebiete am Fallbeispiel Obergurgl (Methode Situativer Urbanismus)

 

Fakultät für Betriebswirtschaft

  • DDr. Jürgen Huber, Institut für Banken und Finanzen
    Experimental studies on the value of information in a double auction market with informationcosts

 

Fakultät für Bildungswissenschaften

 

  • Ao. Univ.-Prof. Dr. Theo Hug, Institut für Erziehungswissenschaften
    Proceedings zur internat. Conference „Media, Knowledge & Education. Exploring new Spaces, Relations and Dynamics in Digital Media Ecologies”, hrsg. Von Theo Hug, bei Innsbruck University Press
  • Ao. Univ.-Prof. Mag.Dr. Helga Peskoller, Dr. Michaela Ralser und Dr. Maria A. Wolfe, Institut für Erziehungswissenschaften
    Buchprojekt "Freiheit", das inzwischen bereits als Publikation vorliegt: Texturen von Freiheit. Beiträge für Bernhard Rathmayr. innsbruck university press
  • Dr. Livia Reisp, Institut für Erziehungswissenschaften
    Die geschlechtsspezifische und regional unterschiedliche Problematik des Alkoholkonsums von Kindern und Jugendlichen im Bundesland Vorarlberg

 

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaften

  • Dr. Marco Furtner, Institut für Psychologie
    Nomen est Omen: Welches ist die wichtigste Wortart zur Verbesserung des Lese- und Sprachverständnisses? Experimentelle kognitionspsychologische Untersuchung mittels Blickbewegungsanalyse (Eye tracking)
  • Dr. Thomas Höge-Raisig, Institut für Psychologie
    Karriereorientierungen, Karriereunsicherheit und Lebensziele von Nachwuchswissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen: Eine internationale Vergleichsstudie

 

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

  • Ao. Univ.-Prof. .Dr. Josef Nussbaumer/ Dr. Andreas Exenberger, Institut für Wirtschaftstheorie, -politik und -geschichte
    Tagungsband 'Von Menschenhandel  und Menschenpreisen'

 

Katholisch-Theologische Fakultät

 

  • Ass.-Prof. Dr. Konrad Breitsching, Institut für Praktische Theologie
    Buchprojekt "Jesus" in der Reihe "Theologische Trends"
  • Ao. Univ.-Prof. Dr. Silvia Hell, Institut für Bibelwissenschaften und Historische Theologie
    Katholizität - biblisches Heilsangebot und interkonfessionellen Dialog
  • Dr. Martin Lang, Institut für Bibelwissenschaften und Historische Theologie
    Dokumentation äthiopischer Anaphorenhandschriften
  • Univ.-Ass. Mag.Dr. Johannes Panhofer, Institut für Praktische Theologie 
    Erlöstes Leiten. Eine kommunikativ-theologische Intervention
  • Mag. Marco Russo, Institut für Systematische Theologie
    Otto Bauer: Vom Religiösen Sozialismus zum Apokalyptiker der Moderne

 

Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

 

  • Dr. Florian Schaffenrath, Institut für Sprachen und Literaturen 
    Drucklegung des Buches "Francesco Guerrieri SJ, Ignatias (1623)"
  • Ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Sexl, Institut für Sprachen und Literaturen 
    Druckkostenfoerderung für Buchprojekt "Hotel Jugoslavija".

 

Philosophisch-Historische Fakultät

 

  • Dr. Wilfrid Allinger-Csollich, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik
    Archäologische Prospektion im Becken von Aramus/Amenien
  • Mag. Michaela Fahlenbock, Institut für Geschichte und Ethnologie
    Der Schwarze Tod in Tirol und seine Auswirkungen
  • Univ.-Prof. Mag.Dr. Robert Rollinger, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik
    Festschrift Ingomar Weiler
  • Dekan Univ.-Prof. Mag.Dr. Christoph Ulf, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik
    Nikephoros. Zeitschrift für Sport und Kultur im Altertum, Bd. 19

 

Rechtswissenschaftliche Fakultät

 

  • Ao. Univ.-Prof. MMMag.Dr. Peter Hilpold, Institut für Italienisches Recht
    Drucklegung des Buches "Das Selbstbestimmungsrecht im 21. Jahrhundert vom umkämpften Prinzip zum vieldeutigen Recht?"
  • Univ.-Prof. Dr. Günter H. Roth, Institut für Unternehmens- und Steuerrecht
    Druckkostenzuschuß "Europäische Integration: Der EuGH als rechtspolitische Instanz - Eine kritische Analyse"

 

 

 

Text: Susanne Röck