Webseiten: Universität erhält neues Gewand

Die Universität Innsbruck präsentiert sich ab kommender Woche im Internet in einem neuen Gewand der Öffentlichkeit. Die Neugestaltung der Webseiten bringt mehr Übersichtlichkeit und eine leichtere Navigierbarkeit. Neben grafischen und technischen Verbesserungen wurde viel Zeit in die Neustrukturierung der Informationen investiert.
relaunch2010.jpg
Bild: Die neue Startseite der Universität Innsbruck im Web.

Die neue Gestaltung der universitären Webseiten mit einer festen Seitenbreite und einer stark vereinfachten Navigation soll die Orientierung erleichtern und für mehr Übersichtlichkeit sorgen. Häufig verwendete Anwendungen werden über das Fenster Schnellzugriff/Quicklinks von allen universitären Webseiten aus leicht erreichbar sein. Dort wo unterschiedliche Sprachversionen einer Webseite vorhanden sind, kann mit der Spracheinstellung zwischen den Seiten umgeschalten werden. Eine neue, eigene Suchmaschine findet optimierte Ergebnisse und bietet zusätzliche Informationen, wie Personensuchergebnisse, die direkt aus der Personendatenbank der Universität eingespeist werden. Für Sehbeeinträchtigte stehen zukünftig Einstellungsmöglichkeiten für die Schriftgröße und einen erhöhten Kontrast zur Verfügung.

Neues Studienportal

Auf der Startseite der Universität Innsbruck bieten Zielgruppeneinstiege einen schnellen Zugang zu spezifischen Informationen für Mitarbeitende, Studierende, Forschende oder Journalisten. Ein Informationsportal für Lehrende ist noch in Vorbereitung. Die Informationen für Studieninteressierte und Studierende wurden stark überarbeitet und in einem eigenen Studienportal zusammengefasst. Das Studienangebot, die Beratungsmöglichkeiten und die prüfungsrelevanten Informationen sind nun möglichst übersichtlich dargestellt.

Zahlreiche Teilprojekte

Umgesetzt wurde die Neugestaltung von einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Zentralen Informatikdienstes (ZID) und des Büros für Öffentlichkeitsarbeit. Neben der Neugestaltung der Webseiten wurden und werden zahlreiche kleinere Teilprojekte im Zusammenhang mit dem Webauftritt der Universität umgesetzt. So ging bereits Anfang des Jahres der neue Veranstaltungskalender der Innsbrucker Universitäten online. Die Anschaffung einer eigenen Suchmaschine Mitte des Jahres erlaubte eine Optimierung der Suchergebnisse. Grundlage für all diese Projekte war auch die technische Konsolidierung des an der Universität Innsbruck entwickelten Content-Managament-Systems XIMS, das im kommenden Jahr auch eine neue, verbesserte Benutzeroberfläche erhalten wird.

Betriebsunterbrechung während der Umstellung

Während der Umstellung am 25. Oktober kommt es zu Betriebsunterbrechungen am Webserver und am Contentmanagementsystem XIMS. Bei beiden Systemen ist am Montag deshalb mit Ausfällen zu rechnen. Auch nach dem Relaunch wird das Webteam an Verbesserungen der Webseiten weiterarbeiten. So soll zum Beispiel die Integration automatisch generierte Inhalte in den Webseiten in Zukunft verstärkt werden. Wenn Sie Vorschläge, Anmerkungen oder Kritik zur Neugestaltung haben, senden Sie uns bitte eine Email an relaunch2010@uibk.ac.at.

Nach oben scrollen