Aktuelle Information zum Masern-Fall an der Uni Innsbruck

An der Universität Innsbruck ist ein Fall von Masernerkrankung aufgetreten. Um aktuell zu informieren, hat die Universitätsleitung eine eigene Homepage zu diesem Thema eingerichtet.
Universität Innsbruck
Bild: Universität Innsbruck

Die Studierenden und LehrveranstaltungsleiterInnen, die mit der erkrankten Studentin in Kontakt waren, wurden bereits von der Universitätsleitung informiert. Weiters erging ein Rektorenbrief zum Thema an alle Angehörigen der Uni Innsbruck. Das Rektorenteam steht in engem Kontakt mit der Arbeitsmedizinerin Dr. Elisabeth Steiner, der Landessanitätsdirektion und der Stadt Innsbruck und hat ein Koordinierungsteam eingesetzt.

 

Bei Masern handelt es sich um eine Viruserkrankung, die als Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen) sehr leicht übertragbar ist und bei nicht immunen Personen, die mit einer erkrankten Person Kontakt haben, zur Erkrankung führt. Aufgrund des hohen Impfschutzes in Tirol besteht allerdings kein Grund zur Panik.

 

Informationen zur Erkrankung sowie alle offiziellen und abgesicherten Informationen zu Lehrveranstaltungen finden Sie unter: www.uibk.ac.at/universitaet/masern

 

Text: Susanne Röck

Nach oben scrollen