Vereinbarung zum Umgang mit personenbezogenen Daten unterzeichnet

Rektor Manfried Gantner, Dr. Wolfgang Meixner und Erwin Vones unterzeichneten diese Woche eine Rahmenbetriebsvereinbarung zum Umgang mit personenbezogenen Daten an der Universität Innsbruck.
v.l. Rektor Ganter, Betriebsrat Meixner und Betriebsrat Vones bei der Unterzeighung der Rahmenbetriebsvereinbarung
Bild: v.l. Rektor Ganter, Betriebsrat Meixner und Betriebsrat Vones bei der Unterzeichung der Rahmenbetriebsvereinbarung

„Die Regelung des Umgangs mit personenbezogenen Daten ist besonders wichtig und ich freue mich, dass wir gemeinsam mit den Betriebsräten der Universität diese Rahmenbetriebsvereinbarung abschließen konnten“, betonte Rektor Manfried Gantner anlässlich der Unterzeichnung.

 

Die Betriebsräte des wissenschaftlichen Personals und der allgemeinen Verwaltung und das Rektorat sind sich einig, dass die von der Universität eingesetzten Anwendungen für die jeweiligen Zwecke, insbesondere für eine effiziente Administration sowie für die Gewährleistung einer zeitgemäßen internen und externen Kommunikation notwendig sind. Mit der abgeschlossenen Rahmenbetriebsvereinbarung soll die Umsetzung von rechtlichen Bestimmungen zur Verhinderung des Datenmissbrauchs (Datenschutzgesetz 2000 und Arbeitsverfassungsgesetz) unterstützt werden. Dabei soll sicher gestellt werden, dass die MitarbeiterInnen vor einer unberechtigten Verwendung personenbezogener Daten geschützt werden. Gleichzeitig soll auch sichergestellt werden, dass die Universitätsleitung ihre Aufgaben rechtzeitig und vollständig wahrnehmen kann.

 

Die Rahmenbetriebsvereinbarung regelt die Bereiche Datenverwendung, Übermittlung und Übertragung, Fernwartung und Remote-Zugriff, Rechte und Pflichten des Datenschutzgremium, die Bestellung eines/r Datenschutzbeauftragten/r , Informations- und Kontrollrechte der Betriebsräte, Anleitung der MitarbeiterInnen sowie die Rechte und Pflichten der ArbeitnehmerInnen.