Bergwinter in Obergurgl

Gemütlich die Seele baumeln lassen am Kaminfeuer bei einer Tasse Glühwein oder beim Schi fahren mit Familie und Kolleginnen und Kollegen – das war Anfang Jänner beim zweiten Bergwinter in Obergurgl wieder angesagt.
Christian Jochum begeisterte die Kinder mit Wintergeschichten.
Bild: Christian Jochum begeisterte die Kinder mit Wintergeschichten.

64 Uni-MitarbeiterInnen nutzten von 3. bis 7. Jänner 2007 das Universitätszentrum Obergurgl für Erholung und Entspannung mit ihren Familien, aber auch für interessante und anregende Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen. Denn die Gästeschar war bunt und kam aus fast allen Fakultäten der LFU Insbruck, von der Partneruniversität Freiburg und dem Centre National de la Recherche Scientifique France.

 

Erholung in angenehmer Atmosphäre

Mit einem köstlichen Frühstücksbuffet wurde der Tag gestartet und je nach Vorliebe konnte man auf den überraschend schneereichen Pisten Schi fahren, eislaufen oder einen Spaziergang in den 800 Jahre alten Zirbenwald machen. Nach Schnee und Kälte,   genoss man die Sauna oder das Dampfbad. Ab 17.00 Uhr gab es Tee und Kekse am Kamin und Christian Jochum las Kindern und auch großen Zuhörern Wintergeschichten vor. Am Abend gab es neben Spiel, Spaß und Gesprächen auch interessante Vorträge.

 

Kommunikation in vielfacher Art

Vizerektor Tilman Märk und Ruth Jochum-Gasser, die Leiterin des Universitätszentrums hießen am Mittwochabend die Gäste willkommen. „Wir möchten, dass dieses universitätseigene Zentrum allen Universitätsmitarbeiterinnen und Mitarbeitern offen steht und bieten daher die Aktionen „Bergwinter“ und „Bergsommer“ speziell für das Uni-Personal an“, meinte Märk bei der Begrüßung. Er führte anschließend in die Vortragsreihe zum Thema „Kommunikation“ ein. An drei Abenden gab es einen Vortrag, der Kommunikation von verschiedenen Seiten beleuchtete: Prof. Britta Schinzel von der Universität Freiburg referierte zum Thema „Die Kommunikation der Dinge: Dank Informationstechnik - alles sehen, alles hören, alles machen?“, Dr. Maria Pümpel-Mader (Institut für Germanistik) sprach über „Kommunikation aus germanistischer Sicht“, und  Prof. Hans Mühlbacher (Institut für Marketing) stellte Betrachtungen über „Markt-Kommunikation: Information, Manipulation, Verführung?“ an.

 

Spaß an der Schneebar

Viel Vergnügen bereitete auch die nächtliche Wanderung durch die Winterlandschaft und der anschließende Glühwein an der universitätseigenen Schneebar. Der Bergwinter wird auch im nächsten Winter wieder veranstaltet, man sollte sich schon frühzeitig die Plätze sichern!