Universitätspfarrer Hippler für weitere Funktionsperiode bestellt

Bischof Dr. Manfred Scheuer hat den seit 27 Jahren als Universitätspfarrer von Insbruck tätigen Msgr. Prof. MMag. Bernhard Hippler für eine weitere Funktionsperiode als Seelsorger der drei Innsbrucker Hochschulen bis zum 01. Oktober 2010 bestellt.
Msgr. Prof. MMag. Bernhard Hippler
Bild: Msgr. Prof. MMag. Bernhard Hippler

Msgr. Hippler wurde noch von Bischof Paulus Rusch im Juli 1979 zum Hochschulseelsorger der Universität Innsbruck ernannt.

In seine bisherige Amtszeit fällt neben der Errichtung der Universitätspfarre im Herbst 1980 die Übernahme der Johanneskirche am Innrain als Universitätskirche im Jahr 1993, die komplette Renovierung des Gemeindezentrums in der Josef-Hirn-Straße 1998-2000, und zuletzt die Eingliederung des MCI in die Universitätspfarre mit Beginn des Jahres 2006.

Vor einem Jahr hatte Hippler im Juni 2005 mit sofortigem Rücktritt gedroht, sollte die Diözese das „Bischof Paulus-Heim“, ein kirchliches Studentenheim mit 96 Bewohnern, für immer schließen.

Am 4. Juli 2006 wurde nun mit der Unterzeichnung der entsprechenden Verträge der Neubau dieses Studentenheimes garantiert.

Papst Johannes Paul II. ernannte Hippler 1989 zum „Monsignore“.

Die Leopold-Franzens-Universität würdigte sein Wirken 1995 mit der Ernennung zum „Ehrenbürger der Universität“.