Hans H. Hinterhuber feiert seine Emeritierung

Aus Anlass der bevorstehenden Emeritierung von Prof. Hans H. Hinterhuber organisierten die MitarbeiterInnen des Instituts für Strategisches Management, Marketing & Tourismus der Universität Innsbruck am 28. September 2006 um 18.00 Uhr einen Empfang zu Ehren des Jubilars.
v.l.: Prof. Hartmann Hinterhuber (medizinische Universität), Prof. Hans H. Hinterhuber und Prof. Harald Pechlaner (Katholische Universität Eichstätt)
Bild: v.l.: Prof. Hartmann Hinterhuber (medizinische Universität), Prof. Hans H. Hinterhuber und Prof. Harald Pechlaner (Katholische Universität Eichstätt)

Unter die Gratulanten mischten sich Vizerektor Prof. Tilmann Märk, Prof. Rolf Wunderer (Universität St. Gallen), Dr. Adolf Feizlmayr (ILF), Dr. Werner Plunger (Wirtschaftskammer), Dr. Andreas Altmann (MCI), Reinhold Karner (KTW) etc.

1974 gründete Herr Hinterhuber das Institut für Unternehmensführung an der Universität Innsbruck. Hinterhubers Schwerpunkte liegen auf den Gebieten der Strategischen Unternehmensführung und des Führungsverhaltens. Das erste Lehrbuch über Strategische Unternehmensführung im deutschen Sprachraum (1977) wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und liegt heute in der 7. Auflage vor. Darüber hinaus trug er zur Etablierung des Fachgebietes Leadership im deutschen Sprachraum wesentlich bei. Er ist Verfasser und Herausgeber von 40 Büchern sowie Autor von über 400 wissenschaftlichen Arbeiten.

Mit Hans H. Hinterhuber verliert die Fakultät für Betriebswirtschaft auch einen Lehrenden, der die Entwicklung in den Bereichen Strategie und Leadership über drei Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt hat. Aus dem von ihm geleiteten Institut sind fünf ordentliche Universitätsprofessoren hervorgegangen.