ESF-FWF Conference in Partnership with LFUI

Wissenschaftliche Elite tagt in Obergurgl zum Thema Solid/Fluid Interfaces Complex Fluid Interfaces and Nanofluidics
Universitätszentrum Obergurgl
Bild: Universitätszentrum Obergurgl

Vom 9. bis 14 September 2006 fand im Universitätszentrum Obergurgl im Rahmen der ESF-Konferenzserie eine internationale Konferenz zum Thema statt. 90 Wissenschaftler tauschten sich über den letzten Stand der Wissenschaft aus. Als Wissenschaftliche Leiter der Konferenz zeichneten Prof. Klaus Mecke, Universität Erlangen-Nürnberg und Professorin Marjolein Dijkstra, Universität Utrecht verantwortlich.

 

Vortragende waren  unter anderem:

  • Prof Quéré, Collège de France, Paris;
  • Harald Reichert, MPI für Metallforschung, Stuttgart;
  • Brian Laird, University of Kansas;
  • Simon Titmuss, University of Oxford;
  • Dirk Aarts, Ecole Normale Supérieure, Paris;
  • Laszlo Granasy, Institute for Solid State Phyysics, Budapest;
  • Mark Knackstedt, Australian National University;
  • Sunil Sinha, University of California, San Diego;
  • Pulak Dutta, Northwestern University;
  • Thomas Bickel, University of Bordeaux;
  • Stephen Quake, Stanford University;
  • Ignacio Pagonabarraga, Universidad de Barcelona; Tapio Ala-Nissila, Helsinki University of Technology;
  • Roger Horn, Ian Wark Research Institute, Adelaide; und
  • Christopher Care, Sheffield Hallam University.

 

Die Wissenschaftler waren begeistert von der Lage des Universitätszentrums und nutzten den einzigen tagungsfreien Nachmittag für Bergtouren in der Umgebung. Sechs Wissenschaftler bezwangen bei einer hochalpinen Tour sogar das Hochwilde-Haus am Gurgler Ferner auf 2.880 m.

Die internationalen Tagungsteilnehmer zeigten sich einhellig beeindruckt von den Leistungen des Universitätszentrums als Kongressort und buchten vor der Abreise bereits zwei viertägige Folgekongresse derselben Grössenordnung für 2007.

 

Informationen:

Dr. Ruth Jochum-Gasser
Universitätszentrum Obergurgl
Ruth.jochum-gasser@uibk.ac.at