Grundausbildung für Nachwuchskräfte in der Universitätsverwaltung

Ausbildungsmodule mit komprimierten Theorieinputs, Professionalisierung wichtiger Arbeitstechniken und Verbesserung der sozialen Kompetenz durch lösungs- und anwendungsorientierte Lehr- und Lernmethoden. So lässt sich die Grundausbildung für die Verwaltungsnachwuchskräfte im Bereich der v1- und v2-MitarbeiterInnen an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck zusammenfassen.
Grundausbildung
Bild: AbsolventInnen des Grundausbildungslehrgangs Jänner – Mai 2006 mit Mag. Monika Moritz-Angerer und Vizerektor Wieser

„Diese Zertifikate sollen sie als die ‚Kronen Ihrer Mühen’ sehen. Mit sehr viel Engagement und Einsatz arbeiteten Sie alle an Ihren Projekten. Wir sind sehr stolz, dass dadurch nun wieder ein Schritt in die Richtung der Professionalisierung der LFU Innsbruck gemacht wurde.“, freute sich Vizerektor Dr. Martin Wieser über die AbsolventInnen der Grundausbildung für Nachwuchskräfte in der Universitätsverwaltung. 15 MitarbeiterInnen aus den verschiedensten Organisationseinheiten der Zentralen Verwaltung bzw. der Institutsverwaltung nahmen an diesem modular geführten Lehrgang teil und erhielten vergangenen Freitag von Vizerektor Dr. Martin Wieser ihre Ausbildungszertifikate.

Der betriebswirtschaftliche Teil des Ausbildungskonzeptes umfasste eine Einführung in die Prozesse und Abläufe betreffend die Finanz- und Personalverwaltung an der LFU. Besonders hilfreich für die LehrgangsteilnehmerInnen war die Möglichkeit, mit den ExpertInnen aus den entsprechenden Fachabteilungen arbeitsplatzspezifische Fragen diskutieren bzw. klären zu können und „learning by doing“ arbeits- und zeitsparende SAP-Werkzeuge kennen zu lernen.
 

Von Gesundheit am Arbeitsplatz bis hin zu Gleichbehandlungsfragen

Die bewährten rechtlichen Ausbildungsmodule Arbeitsrecht und Organisationsrecht wurden ergänzt durch Impulsreferate zu den wichtigen Themen ArbeitnehmerInnenschutz, Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, Datenschutz und Datensicherheit sowie Frauenförderung und Gleichbehandlungsfragen.

Mag. Elisabeth Grabner-Niel, vom Büro für Gender Studies, war eine der 15 TeilnehmerInnen. Ihre Projektarbeit hatte den Titel: „Die Initiative FIT-LAUNCH für Studentinnen der Naturwissenschaften und Technik“. Für sie spielte unter anderem der Vernetzungsaspekt durch den Lehrgang eine wesentliche Rolle: „Man erhielt auch Einblicke in die Aufgaben und Arbeitsbereiche der teilnehmenden KollegInnen. Aus erster Hand Informationen zur Neustrukturierung zu erhalten, war für mich sehr spannend. Ich denke, dass wir eine Gruppe mit sehr großer Dynamik waren und wir alle das optimale rausgeholt hatten. Jetzt freue ich mich, das Zertifikat als Lohn dafür in Händen zu halten“, so Grabner-Niel.
 

Projekte erfolgreich managen

Besonderes Augenmerk wurde auf die Vertiefung der sozialen Kompetenz und die Professionalisierung wichtiger Arbeitstechniken gelegt.

„Grundlagen erfolgreicher Führung“ war das Motto eines Workshops, in dem die LehrgangsteilnehmerInnen sich mit den Instrumenten und Techniken zeitgemäßer Führung auseinander setzten. Anforderungen und Erwartungen an eine Führungskraft wurden diskutiert und mit praxisnahen Übungen das Hineinfinden in die Führungsrolle erarbeitet sowie der professionelle Umgang mit klassischen Führungssituationen zu trainiert.

„Informations- und Literaturrecherche in bibliothekarischen Informationsquellen“ war das Thema eines interessanten Vormittages auf der Universitätsbibliothek, wo die LehrgangsteilnehmerInnen auch so manche bibliophile Schätze der Innsbrucker UB bestaunen konnten. Ein Workshop über die Möglichkeiten der effizienten Internetrecherche ergänzte dieses Ausbildungsmodul.

Projekte erfolgreich planen, organisieren und durchführen; Projektergebnisse zielgruppenorientiert und überzeugend präsentieren – mit diesen Themen beschäftigten sich die LehrgangsteilnehmerInnen in einem 3tägigen Intensivseminar. Ihr theoretisches Know-how über Projektmanagementmethoden und –instrumente setzten sie anhand von arbeitsplatzspezifischen Projekten in ihren jeweiligen Organisationseinheiten in die Praxis um, womit ein guter Transfer zu den eigenen beruflichen Aufgaben gegeben war.

Martin Wenzel, Leiter des Organisationsblockes „Präsentationstechniken und Projektmanagement“ freute sich sehr über die engagierte Mitarbeit der Teilnehmer: „Sie waren alle überaus motiviert und sehr gewillt, die Themen auch um zu setzen. Die Teilnehmer konnten konstruktiv kritisch Beiträge analysieren und hinterfragen. Präsentationen wurden bereits im Vorfeld geübt, um bei der Abschlusspräsentation die eigenen Projekte so durchdacht wie möglich zu präsentieren.“
 

Verständnis für die Gesamtorganisation entwickeln

Bei der Abschlusspräsentation, die auch Bestandteil der Lehrgangsabschlussprüfung war, stellten die LehrgangsteilnehmerInnen ihre Projekte vor. Eine breite Palette an Präsentationsthemen vermittelte einen Eindruck über die unterschiedlichen Arbeitsfelder der Verwaltung der LFU Innsbruck.

Ein dichtes Programm, vermittelt von einem sehr engagierten und fachlich kompetenten ReferentInnen- und TrainerInnenteam. Dies betonte auch Vizerektor Dr. Wieser, der sich als Vorsitzender der Prüfungskommission von den Leistungen der 15 AbsolventInnen überzeugen konnte.

Wichtig war aber auch das gegenseitige Kennen lernen über Abteilungs- und Institutsgrenzen hinaus und die Möglichkeit, Einblicke in andere Bereiche der Universität zu werfen und damit ein besseres Verständnis über die „Gesamtorganisation Universität“ zu gewinnen.
 

Die erfolgreichen AbsolventInnen und ihre Lehrgangsprojekte:


Bou-Vinals
 Andrea Mag.
Zentraler Informatikdienst

Integration der Telefonie ins ZID – Konzept für Benutzerregelung

 

Egger Hildegard
Astrophysik

Verwaltung eines EU-Drittmittelprojektes

 

Grabner-Niel Elisabeth Mag.
Büro f. Gender Studies

Die Initiative FIT-LAUNCH für Studentinnen der Naturwissenschaften und Technik

 

Hlavac Stefan Mag.
Studienabteilung

Evaluierung der Kundenzufriedenheit in der Studienabteilung

 

Hofer-Brigo Sabine
Fakultät Mathematik/Informatik/Physik

Das elektronische Büro

 

Hofstädter Michael
Organisationseinheit f. Gebäude u. Infrastruktur

Einführung eines Kontrollsystems in der Unterhaltsreinigung

 

Klapeer Georg Dr.
Rechtsabteilung

Die Erstellung der neuen Haus- und Benutzerregelung

 

Kluibenschädl Manuel  
Experimentalphysik

Optimierung des Arbeitsprozesses bei der Entwicklung und Fertigung elektronischer Geräte

 

Kössler Monika
Fakultät Geo- u. Atmosphärenwissenschaften

Optimierung der Informationsflüsse

 

Magerle Sieglinde  
Finanzabteilung

Drittmittel neu

 

Mair Barbara
Universitätsbibliothek

Lehrlinge an der LFU

 

Mangeng Erika Mag.
Büro f. Internationale Beziehungen

Optimierung der administrativen Abläufe im Mobilitätsprogramm Erasmus am Beispiel der Incomings

 

Posch Bettina Mag.  
Fakultät Politikwissenschaft u. Soziologie

Effiziente Protokollführung

 

Schneiderbauer Günter Mag.
Finanzabteilung

Quartalsbericht Controlling

 

Weiskopf Iris Mag.
Büro f. Öffentlichkeitsarbeit

Tag der offenen Tür an der LFU