SOWI total vernetzt – „Feel free to connect“

Lange ersehnt – nun Realität: Der Standort SOWI-Theologie ist ein einziger Hot Spot! Durch die Installation von Access Points im SOWI-Gebäude und im Theologie-Gebäude am Karl-Rahner-Platz 3 können Studierende, Lehrende und Gäste nun ohne Kabelsalat und Steckdosen bequem im Web surfen. WLAN steht für Wireless Local Area Network – die Verbindung zum Internet erfolgt über ein Funknetz.
Vernezt: Ohne Kabelsalat und Steckdosen ins Internet.
Bild: Vernezt: Ohne Kabelsalat und Steckdosen ins Internet.

Aber nicht nur bis in die letzten Ecken der Gebäude funktioniert der drahtlose Zugang zum Internet – auch am SOWI-Vorplatz, dem Böhm-Bawerk-Platz, können unsere Studierenden nun an der Sonne sämtliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen:

 

  • Rund um die Uhr den eCampus abrufen
  • Per Internet gratis telefonieren
  • Mit dem Bluetooth-fähigen Pocket-PC die letzten Infos checken
  • Mit einem Kaffee gemütlich in der Caféteria der Theologie chatten

 

Ermöglicht wird dieses umfassende Service durch eine enge Zusammenarbeit der drei SOWI-Fakultäten mit dem ZID. Die Fakultäten für Betriebswirtschaft, für Politikwissenschaft und Soziologie und für Volkswirtschaft und Statistik haben sich die organisatorischen Aufgaben sowie die Finanzierung geteilt. Der besondere Dank der drei Fakultäten geht an Prof. Kerstin Fink vom Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik, an Mag. Josef Baldauf vom ZID Technik sowie an die KollegInnen des SOWI-ZID.