Erfolgreicher Sicherheitscheck im Uni-Hauptgebäude

Eine gelungene, aber unfreiwillige Evakuierungsaktion fand gestern gegen 16.30 Uhr im Universitätshauptgebäude statt. Die Feuerwehrübung wurde durch Geburtstagskerzen am Institut für Arbeitsrecht verursacht. Alle Sicherheitsvorkehrungen haben einwandfrei funktioniert.
LFUI
Bild: Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Anlässlich zweier Geburtstage und der Geburt eines Kindes trafen sich MitarbeiterInnen des Instituts für Arbeitsrecht nach Dienstschluss in den Institutsräumlichkeiten zu einer kleinen Feier. Die Kerzen auf der vorbereiteten Geburtstagstorte lösten den Feueralarm aus. Aber die Einsatzkräfte der Innsbrucker Berufsfeuerwehr waren zeitgerecht vor Ort und gaben das Gebäude wieder frei.

 

HR Dr. Martin Wieser, Vizerektor für Personal und Infrastruktur konnte dem Geschehen etwas Positives abgewinnen: „Allen Unkenrufen der vergangenen Tage zum Trotz: Die Evakuierung des Gebäudes erfolgte zügig und ruhig. Die Brandmeldeanlage funktionierte einwandfrei. Alles ist vorschriftsmäßig und ordnungsgemäß abgelaufen“, so Vizerektor Wieser.

 

Verletzt wurde niemand. Auch die Räumlichkeiten des Instituts blieben unbeschadet. Nur die Geburtstagsfeier musste kurzzeitig unterbrochen werden.