Berufliche Weiterentwicklung an der Uni

Weniger Theorie, kürzere Ausbildungszeiten, dafür komprimierte Ausbildungsmodule und mehr Praxisorientierung durch lösungs- und anwendungsorientierte Lehr- und Lernmethoden. Unter diesen Vorzeichen stand die Grundausbildung für die LehrgangsteilnehmerInnen aus den verschiedensten Organisationseinheiten an der Universität Innsbruck.
AbsolventInnen mit Vizerektor Martin Wieser und ReferentInnen.
Bild: AbsolventInnen mit Vizerektor Martin Wieser und ReferentInnen.

14 MitarbeiterInnen nahmen an diesem modular geführten Lehrgang teil und erhielten vergangenen Freitag von Vizerektor Dr. Wieser ihre Ausbildungszertifikate. „Dieses offizielle Abschlusszeugnis ist ein sichtbares Zeichen für einen weiteren Schritt in ihrer professionellen, beruflichen Weiterentwicklung“, freut sich Vizerektor Wieser über den erfolgreich beendeten Lehrgang.

Die bewährten Ausbildungsmodule Arbeitsrecht sowie Organisations- und Studienrecht wurden ergänzt durch Impulsreferate zu den wichtigen Themen ArbeitnehmerInnenschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz, Datenschutz und Datensicherheit sowie Frauenförderung und Gleichbehandlungsfragen.

Dabei achteten die Vortragenden besonders darauf, den Stoffumfang an die Ausbildungsbedürfnisse der LehrgangsteilnehmerInnen anzupassen und praxisnah zu vermitteln.

Effizientes Zeitmanagement und ökonomische Arbeitstechniken

In einem 3tägigen Officemanagement-Seminar trainierten die MitarbeiterInnen wie man „den richtigen Draht“ zu seinem Gesprächspartner findet und mit welchen Techniken man seine Kommunikation in Besprechungen bzw. Telefonaten erfolgreich gestaltet. Effizientes Zeitmanagement und Selbstorganisation sowie eine Einführung in kreative Arbeitstechniken waren weitere Themen, mit denen sich die LehrgangsteilnehmerInnen in Form von Gruppenarbeiten, praktischen Übungen und anregenden Diskussionen auseinandersetzten.

Abgerundet wurde die Ausbildung durch einen Workshop zum Thema „Effiziente Internetrecherche“ sowie eine Einführung in die Literaturrecherche und einer interessanten Führung durch die UB. Das dichte Programm wurde von einem sehr engagierten und fachlich kompetenten ReferentInnen- und TrainerInnenteam vermittelt. Dies betonte auch Vizerektor Dr. Wieser, der sich als Vorsitzender der Prüfungskommission von den Leistungen der 14 AbsolventInnen überzeugen konnte.

Abteilungsübergreifende Kommunikation

Wichtig war aber auch das gegenseitige Kennen lernen über Abteilungs- und Institutsgrenzen hinaus, die Möglichkeit, Einblicke in andere Bereiche der Universität zu werfen und damit die Basis für ein gutes und abteilungsübergreifendes Zusammenarbeiten zu schaffen.

Teilnehmerliste Grundausbildungslehrgang v3/v4

1. Juli bis 21. Juli 2005

  • Böck Sabine, Büro des VR f. Forschung
  • Kapferer Alexandra, Büro f. Öffentlichkeitsarbeit
  • Katkic Jasminka, Studienabteilung
  • Mag. Pajek Heidelinde, Romanistik
  • Pal Elisabeth, Fakultäten Servicestelle
  • Plattner Sonja, Inst. f. Erziehungswissenschaft
  • Raffl Christine, Inst. f. Wohnrecht
  • Schiessling Maria, Studienabteilung
  • Schönegger Veronika, Inst. f. Vergleichende Rechtsgeschichte
  • Sengl Aloisia,  Studienabteilung
  • Stern Manuela, Fakultäten Servicestelle / Prüfungsreferat
  • Urwalek Thomas, Universitätsbibliothek
  • Wechselberger, Sandra Personalabteilung
  • Weidacher Marlies, Inst. f. Biochemie