DiplomatIn, VerlegerIn, AuslandskorrespondentIn – Was RomanistInnen alles werden können

Eine fünfstimmige Liebeserklärung an die romanischen Sprachen und Kulturen – dazu wurde, über jede Promotion-Planung hinaus – die Podiumsdiskussion letzte Woche, die mit Prominenten im ORF Landesstudio aus Anlass der 100-Jahr-Feiern der Innsbrucker Romanistik stattfand. Mathilde Schwabeneder (ORF), Irene Freudenschuß-Reichl (UNO), Tanja Graf (Schirmer/Graf-Verlag) und Lorenz Gallmetzer (ORF, Arte) schilderten, unter Leitung von Frau Prof. Ursula Moser, in berührender Weise ihren jeweiligen Lebensweg.
Mathilde Schwabeneder (ORF), Irene Freudenschuß-Reichl (UNO), Tanja Graf (Schirmer/Graf-Verlag) und Lorenz Gallmetzer (ORF, Arte)
Bild: Mathilde Schwabeneder (ORF), Irene Freudenschuß-Reichl (UNO), Tanja Graf (Schirmer/Graf-Verlag) und Lorenz Gallmetzer (ORF, Arte)



  • wissen, was sie wollen
  • bereit sein, viel und intensiv zu arbeiten
  • sich für das, was sie tun, begeistern
  • Gelegenheiten mutig beim Schopf packen
  • praktische Erfahrungen in ihrem Berufsfeld sammeln
  • und eine kleine Portion Glück nicht von der Schwelle weisen


Liberté, égalité, fraternité

(bb)