Innsbrucker Nachwuchsphysiker ausgezeichnet

Donnerstagabend konnte Ao.Prof. Ferdinand Schmidt-Kaler in Bad Honnef gemeinsam mit Dr. Dietrich Leibfried den mit 50.000 Euro dotierten Preis der deutschen Rudolf-Kaiser-Stiftung für herausragende Leistungen deutscher Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der Experimentalphysik entgegennehmen.
Prof. Ferdinand Schmidt-Kaler
Bild: Prof. Ferdinand Schmidt-Kaler


Auf dem Weg zum Quantencomputer



Seit neun Jahren in Innsbruck

(cf)