Kopf der Woche: Univ.-Prof. Dr. Annette Ostendorf

Prof. Annette Ostendorf wird am 11. Mai 2007 ihre Antrittsvorlesung an der Universität Innsbruck zum Thema „Wirtschaftspädagogik im Zeitalter der ebay-Generation“ halten.
Univ.-Prof. Dr. Anette Ostendorf
Bild: Univ.-Prof. Dr. Annette Ostendorf

Annette Ostendorf ist seit Februar 2006 Professorin an der Universität Innsbruck und leitet den Arbeitsbereich „Wirtschaftspädagogik und Evaluationsforschung“. Ihre aktuellen Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen berufliche Kompetenzentwicklung, Gestaltung und Implementierung interkultureller Lehr-Lernarrangements, betriebliche Bildungsarbeit und methodologische Fragen der Wirtschaftspädagogik. In der Lehre ist es ihr ein besonderes Anliegen, die fachlich-inhaltliche mit einer forschungsmethodischen Kompetenzentwicklung der Studierenden zu verschränken.

 

Wirtschaftspädagogik wird als Theorie sozio-ökonomischer Erziehung über die Lebensspanne skizziert. Wie sich diese sozio-ökonomische Erziehung durch die aktuelle Dominanz des informationstechnischen Diskurses verändert, ist Thema ihrer Antrittsvorlesung „Wirtschaftspädagogik im Zeitalter der ebay-Generation“. Das Label „Ebay-Generation“ steht dabei gerade für die Veränderung der Wirtschaftsformen durch die neuen Medien und ihre ökonomische Nutzung. Es wird herausgearbeitet, welche Konsequenzen und Gestaltungspotenziale sich hieraus für die Wirtschaftserziehung ergeben. Vor diesem Hintergrund wird auch eine wissenschaftssystematische Annäherung an die Wirtschaftspädagogik versucht.

 

„In der universitären Ausbildung der WirtschaftspädagogInnen ist es zwingend notwendig, sich mit unterschiedlichen Perspektiven und Theorien nicht nur der Erziehung und des Lernens, sondern insbesondere auch des Wirtschaftens auseinanderzusetzen, um hierüber auch ein Stück didaktischer Freiheit zu behaupten“, so  Annette Ostendorf über ihren Ansatz in Forschung und Lehre.

 

Zur Person:

Annette Ostendorf, wurde 1965 im niederbayrischen Straubing geboren. Nach dem Besuch des dortigen Gymnasiums und dem Abitur 1984 begann sie das Studium der Wirtschaftspädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Nach dem Abschluss 1989 arbeitete sie dort als wissenschaftliche Assistentin. Nach Promotion und Habilitation an der betriebswirtschaftlichen Fakultät der LMU München betreute Annette Ostendorf als Privatdozentin den damals vakanten Münchner Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik. Im Wintersemester 2005/2006 war Ostendorf als Gastprofessorin am Institut für Organisation und Lernen in Innsbruck tätig bevor sie im Februar 2006 dem Ruf auf die Professur für Wirtschaftspädagogik an der betriebswirtschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck folgte.

 

Die Antrittsvorlesung von Prof. Annette Ostendorf findet am 11. Mai um 15:00 Uhr im Madonnensaal der Katholisch-Theologischen Fakultät - Karl Rahner Platz 3, 2. Stock, statt.

Nach oben scrollen