Kopf der Woche: Em. o.Univ.-Prof. Dr. Christian Smekal

Prof. Christian Smekal vom Institut für Finanzwissenschaft der LFU Innsbruck hielt am 11. Jänner seine letzte Vorlesung nach 45 Jahren Lehrtätigkeit an der LFU Innsbruck.
Em. o.Univ.-Prof. Dr. Christian Smekal
Bild: Em. o.Univ.-Prof. Dr. Christian Smekal

Um sich stellvertretend bei allen Studierenden, die er im Laufe seiner Zeit als Professor für Finanzwissenschaft betreut hat, zu bedanken, lud Prof. Smekal die TeilnehmerInnen   der Vorlesung „Finanzpolitik und Regionalwirtschaft“ anlässlich seiner letzten Vorlesung zu einem kleinen Umtrunk ein. Auch die KollegInnen des Instituts für Finanzwissenschaft und der Dekan der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik, Prof. Dieter Lukesch, ließen es sich nicht nehmen, diesen Anlass gemeinsam mit Prof. Smekal zu feiern.

 

„Als ich an der LFU Innsbruck zu unterrichten begann, entsprachen die Studierenden etwa meiner Generation, dann folgte die Generation, die das Alter meiner Kinder hatte und die Generation meiner Enkel“, beschreibt Prof. Smekal seine Zeit an der LFU Innsbruck. „45 Jahre sind eine lange Zeit. Ich möchte mich aber bei all meinen Studierenden herzlich bedanken: Ihre Neugier und ihr Wissensdurst hat mich jung gehalten.“  

 

Die wissenschaftlichen Schwerpunkte von Christian Smekal kommen in zahlreichen Publikationen zu Problemen der Steuerreform, der Staatsverschuldung und des Finanzausgleichs zum Ausdruck.

 

Zur Person:

Christian Smekal, 1937 in Seefeld/Tirol geboren, besuchte zunächst das Gymnasium "Stella Matutina" in Feldkirch und absolvierte dann eine Kaufmännische Lehre in Hamburg. 1958 begann er das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Innsbruck, das er 1961 als Diplom-Volkswirt abschloss. Diesem folgte, ebenfalls in Innsbruck, die Promotion zum Dr.rer.oec im November 1963. 1968 habilitierte sich Smekal für das Fach ‚Finanzwissenschaft’. Schon während seines Studiums war er wissenschaftlicher Assistent am Institut für Wirtschaftswissenschaften. 1970 wurde Christian Smekal zum außerordentlichen Professor und 1972 zum ordentlichen Professor für Finanzwissenschaft am gleichnamigen Institut der LFU   Innsbruck, dem er auch mehrfach als Vorstand diente.

 

Von 1979 bis 1981 war er Dekan der SoWi-Fakultät, von 1995 bis 1999 stand er der Universität Innsbruck als Rektor vor und von 2003 bis 2005 war er Vorsitzender des Senates.   Daneben ist er Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Gremien und Beiräte.

 

Neben seinem Beruf als Wissenschaftler betätigte er sich auch als längjähriger Vorsitzender des Österreichischen Alpenvereins und war Mitglied des Tiroler Landessportrats, des Tiroler Landesinstituts und der Raumordnungskonferenz des Landes Tirol sowie stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Hypo Tirol Bank. Christian Smekal wurde in Anerkennung seiner besonderen Verdienste mehrfach ausgezeichnet. 1996 erhielt er das Goldene Ehrenzeichen der Diözese Innsbruck. 1997 wurde Smekal das Ehrenzeichen des Landes Tirol verliehen und im Jahr 2000 das Verdienstkreuz der Landeshauptstadt Innsbruck.