Kopf der Woche: A. Univ.- Prof. Dr. Allan Janik

Am 19. September 2006 bekam A. Univ.- Prof. Dr. Allan Janik das goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Diese Ehrung wurde ihm auf Grund seiner hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen überreicht.
Kopf der Woche: A. Univ.- Prof. Dr. Allan Janik
Bild: Kopf der Woche: A. Univ.- Prof. Dr. Allan Janik
Arbeitsbereiche

Am häufigsten beschäftigte sich Janik mit Wittgenstein, welcher auch einer seiner Lieblingsphilosophen ist. „Es gefällt mir, wenn sich Philosophen mit der Praxis auseinander setzten“. Eine der vielen Arbeiten von Professor Janik befasste sich mit „Wittgensteins Tagebücher“. In diesem Projekt war Janik auf der Spur der literarischen Form wie auch auf den Inhalten der Tagebücher. Diese wiesen eine unverwechselbare Denkweise auf. Weitere Arbeitsbereichen waren: Der Brenner, Otto Weininger, die österreichische Geistesgeschichte, die Epistemologie des Berufswissens und viele mehr.

 

Das Brenner-Archiv

Es ist ein Forschungsinstitut der Universität Innsbruck und ist zugleich das Tiroler Landesarchiv. Es dient der Bewahrung und Kritik des kulturellen Gedächtnisses. Die Hauptaufgabe des Archivs ist es, den jetzigen Stand benutzbar zu machen und ihn zu ergänzen. Der Schwerpunkt liegt dabei schon seit Anbeginn auf der Forschung, die vorwiegend die Herausgabe von Editionen aus den Nachlässen und kulturhistorische Dokumentation betrifft. Teilnachlässe und Sammlungen vor allem von Schriftsteller aber auch von Philosophen, Musikern und Künstlern sind dort zu finden.

 

Das goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Der Bundespräsident kann das Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich über Vorschlag der Bundesregierung bzw. auf Antrag des sachlich zuständigen Bundesministers verleihen. Beliehene müssen für die Republik Österreich hervorragende gemeinnützige Leistungen vollbracht oder ausgezeichnete Dienste geleistet haben. Neben dem goldenen Ehrenzeichen, gibt es noch einige andere Formen. Diese lauten unter anderem: Großstern des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich, Großes silbernes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich, Großes goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

 

Zur Person

Allan Janik wurde am 18.9.1941 in Massachusetts, USA geboren. Er studierte an der Brandeis University Philosophie und kam nach Innsbruck um Quellen für seine Dissertation zu finden. „Ich verspürte sofort einen Anschluss, Wissenschaftlich wie auch Persönlich“. Er veröffentlichtet im laufe seiner Karriere ca. 20 Bücher, über 200 Aufsätze und über 150 Rezessionen. Er ist Chefdramaturge im Kellertheater in Innsbruck, was ihm eine große Freude macht. A. Univ.- Prof. Dr. Allan Janik freut sich schon auf neu Herausforderungen.