Kopf der Woche: Univ.-Prof. Dr. Helmut Reinalter

Univ.-Prof. Dr. Helmut Reinalter wurde heuer vom Leiter des Französischen Kulturinstituts in Wien, M. Georges Touzenis, mit dem 1808 von Napoleon ins Leben gerufenen Orden „Chevalier dans l’Ordre des Palmes Académiques“ ausgezeichnet. Der Orden wird für Verdienste im Bereich des Bildungswesens und der Verbreitung der französischen Sprache und Kultur verliehen.
Kopf der Woche: Univ.-Prof. Dr. Helmut Reinalter

Prof. Reinalter ist seit 1971 am Institut für Geschichte der Universität Innsbruck tätig und wurde 1981 zum Professor ernannt. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in der Geschichte der Neuzeit, in der Ideengeschichte und politischen Philosophie. 15 Jahre koordinierte er den Freundschaftsvertrag mit der Université Franche-Comté in Besancon und ist seit vielen Jahren Mitglied der internationalen Kommission für die Geschichte der Französischen Revolution an der Sorbonne I in Paris.

 

Zur Person

1943 in Innsbruck geboren, studierte Helmut Reinalter an der Universität Innsbruck Geschichte und Philosophie, promovierte 1970 und wurde anschließend Assistent am Institut für Geschichte, wo er sich 1978 für Geschichte der Neuzeit habilitierte. Er erhielt 1972 den Körner-Preis und 1978 den Leopold-Kunschak-Preis. Er ist Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Akademien und Gesellschaften und nahm mehrere Gastprofessuren im Ausland wahr, darunter auch in Aix-en-Provence.

Die Forschungsinteressen und Publikationen von Prof. Helmut Reinalter umfassen innerhalb der Neueren Geschichte verschiedenste Gebiete, wie Ideengeschichte, politische Philosophie, Ethik/Weltethos, Mentalitäts- und Sozialgeschichte. International profilierte er sich durch seine Aufklärungs-, Freimaurer- und Demokratieforschungen, zu denen  zahlreiche Publikationen vorliegen. Er führte u.a. auch geisteswissenschaftliche Großprojekte mit über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch.

 

Link: http://www.uibk.ac.at/geschichte/personal/reinalter.html

 

Nach oben scrollen