Kopf der Woche: Dr. Barbara Tasser, Leiterin des Italien-Zentrums der LFU

Seit Sommer 2004 leitet Dr. Barbara Tasser das in der Claudiana in der Innsbrucker Altstadt angesiedelte Italien-Zentrum. Ziel dieser Einrichtung ist die kompetente Vermittlung zwischen dem deutschen und dem romanischen Sprach- und Kulturraum.
Dr. Barbara Tasser
Bild: Dr. Barbara Tasser, Leiterin des Italien-Zentrums der LFU

Wissensentwicklung und Kulturtransfer sowie die Intensivierung der wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Beziehungen zwischen Österreich und Italien stehen im Mittelpunkt der Tätigkeiten des Italien-Zentrums. „Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf die Bereiche Lehre, Forschung und Kultur“, so Dr. Tasser. Besonders im Bereich Kultur zeigt das Italien-Zentrum rege Aktivität: So finden heuer allein in Innsbruck 34 Veranstaltungen statt, unter anderem eine Retrospektive zum italienischen Film im Leokino mit ausgesuchten Meisterwerken. Unterstützt wird das Italien-Zentrum von der LFU, dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, dem Land Tirol, der Stadt Innsbruck, der Wirtschaftskammer Tirol, dem Italienischen Kulturinstitut Innsbruck und der Hypo Tirol Bank.

 

„In diesem Semester widmen wir uns dem Themenschwerpunkt Italien und Europa, sowie dem italienischen Beitrag zur europäischen Kultur im Besonderen“, so Barbara Tasser. Mit der gebürtigen Südtirolerin soll das Italien-Zentrum für die Universitätsangehörigen, die Bevölkerung Tirols und Italiens sowie des benachbarten Auslandes zum Knotenpunkt und Herz für Anfragen und Kontakte in Richtung Italien werden.

 

Zur Person:

 

1973 in Brixen geboren und in Bruneck aufgewachsen, maturierte Barbara Tasser 1992 am Wissenschaftlichen Lyzeum im Bruneck. Dem Diplomstudium der Klassischen Archäologie an der LFU folgte das Doktoratsstudium, welches Tasser mit der Dissertation über „Antike Steinschneidekunst aus einer Privatsammlung“ erfolgreich beendete. Seit 1994 war Dr. Tasser regelmäßig Teilnehmerin bei archäologischen Grabungen, die Grabung „Pompeii- Regio VII Insula 2 – pars occidentalis“ 2003 und 2004 des Instituts für Klassische und Provinzialrömische Archäologie der LFU wurde von ihr mitorganisiert. Seit 19. Juli 2004 leitet sie das Italien-Zentrum an der LFU Innsbruck.