Gastkommentar: Dr. Bernd Kundrun – Semestereröffnungsvortrag „Strategien für Märkte im Wandel“

Das Team der Strategischen Unternehmensführung lud am 04.10.2007 StudentenInnen und Interessierte zum Semestereröffnungsvortrag für das kommende Wintersemester 2007/08 ein. Dieses Jahr konnte der ehemalige Doktorand von Prof. Dr. Hans Hinterhuber, Dr. Bernd Kundrun als Gastredner gewonnen werden.
Dr. Bernd Kundrun
Bild: Dr. Bernd Kundrun

Herr Dr. Bernd Kundrun, Vorsitzender des Vorstandes des Druck- und Verlagshauses Gruner + Jahr AG und Vorstand der Bertelsmann AG veranschaulichte am Thema „Strategien für Märkte im Wandel“, wie sich das Verlagshaus Gruner & Jahr AG von einem einfachen Druckunternehmen zu einem „life enriching“ Medienhaus in den letzten Jahren entwickelt hat. Nach einer kurzen Vorstellung des Verlagshauses Gruner & Jahr AG (G&J), erläuterte Dr. Kundrun auch schon den inhaltlichen Schwerpunkt seines Vortrages, nämlich die Probleme und Herausforderungen des aktuellen Medienwandels:

 

 

Veränderungen von Kundennutzenverhalten, aggressive Angebotsstrategien von Mitbewerbern, Internationalisierung und die gezielten cross-medialen Ausrichtungen von Medienprodukten und –Dienstleistungen machen es G&J schwer, ihre führende Marktposition in Europa langfristig zu behalten.

 

Die zunehmende Verlagerung der Mediennutzung in elektronische Medien, die Verringerung der Reichweite von Printangeboten und die ständige Erhöhung der Reichweite von Onlineangeboten, scheinen nur einige der größten Herausforderungen auf dem Publikumsmarkt der Printmedien zu sein. G&J muß hier konstant umdenken und die verschiedenen Kanäle einer Marke (Print, Online und Mobil) umstrukturieren und nutzen. Ziel ist es hierbei, mehr Leser für Printprodukte auch im Internet zu erreichen und neue Produktkontakte zu schaffen.

 

Das strategische Leitbild von G&J lautet: „Relevanz, Reichweite und Revenue“. Die wachsende wirtschaftliche Bedeutung des Onlinewerbemarktes soll mögliche Auflageverluste in Offline-Printmärkten kompensieren. Mittels einer aktiven Internetpräsenz am Beispiel vom Magazin „Essen & Trinken“ ist es G&J gelungen diese Herausforderung anzunehmen und das Leitbild erfolgreich umzusetzen.

 

G&J verfolgt eine klare Marktführerstrategie mittels Differenzierungsstrategie um sich am Europäischen Markt erfolgreich zu behaupten. Herr Dr. Kundrun geht hier vor allem auf die Kreationsmatrix ein, aus der ersichtlich werden kann, in welchen Ländern es Potentiale für verschiedene und vor allem neue Printprodukte geben könnte. In den übrigen Ländern, in denen sich Printprodukte schon erfolgreich etabliert haben, gibt es laut Kundrun nur eine Strategiedevise: Kernkompetenzen nutzen und weiter ausbauen!

 

Demnach müssen bestehende Wettbewerbsvorteile langfristig ausgebaut und vertieft werden. Es ist dabei Aufgabe der Cross-Media-Strategie, Synergien zwischen traditionellen Medien, wie Print und neuen Medien, wie Internet und Mobile zu finden und zu nutzen. Das Magazin „GEO“ beispielsweise schaffte es unter dem Motto „Expand your Brand“ acht weitere Printprodukte neben dem Grundprodukt „GEO“ am Markt einzuführen und umzusetzen.

 

Um Überleben zu können, müssen Verleger mehrere Strategien in Erwägung ziehen und miteinander verbinden, schließt Kundrun. Was G&J von einem einfachen Druckunternehmen nun mehr unterscheidet ist die Tatsache, daß G&J es geschafft hat sich von der Masse abzuheben. „Life enriching“ Media ist das Motto der Zukunft und der langfristige Wettbewerbsvorteil von G&J, im offline, wie auch im online Bereich.