Update für die Bauwirtschaft

Beim 2. BauwirtschaftsUPDATE des Arbeitsbereichs für Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement stand das Thema Claim- Vs. Anti-Claim-Mamagement im Mittelpunk. Den TeilnehmerInnen wurde eine breitgefächerte Palette an Vorträgen geboten, welche die wichtigsten Kernthemen wie Bauablaufstörungen durch Planverzug, Systematische Ermittlung von Mehrkosten, Auswirkungen von Bauverzögerungen auf den Gesamtzuschlag bis hin zu Erkenntnissen bzw. Tendenzen aus der Baupraxis und der Rechtsprechung abdeckte. Im Zuge von Diskussionen mit den interessierten SeminarteilnehmerInnen, welche sich zum größten Teil aus Vertretern von Ingenieurbüros, Baufirmen und öffentlichen Bauherren zusammensetzten, wurde die Aktualität und die Bedeutung der Thematik des gestörten Bauablaufs bzw. der damit verbundenen Claim-Prozesse unterstrichen.