Stadt Innsbruck verlieh Forschungspreise

Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer hat am 11. Dezember den Preis für wissenschaftliche Forschung der Stadt Innsbruck im Rahmen eines Festakts auf der Weiherburg oberhalb von Innsbruck an sechs Preisträgerinnen und Preisträger vergeben. Das Preisgeld von insgesamt 17.500 Euro wurde zu fünf gleichen Teilen aufgeteilt, da eine Arbeit von zwei Autorinnen gemeinsam geschrieben und eingereicht wurde. Die ausgezeichneten Arbeiten wurden allesamt an den buchwissenschaftlichen Fakultäten der Universität Innsbruck verfasst.